30.03.2016, 07:00 Uhr

"Ich erwarte mir Reaktion!" Stoob steht in seiner Pflicht

STOOB (O.Frank). Beim am Wochenende spielfreien ASK Stoob herrscht vor dem Auswärtsspiel beim ASK Kobersdorf (Sa., 16) Verunsicherung, denn der 1. Klasse Mitte-Klub zeigte bei der letzten 2:4-Heimniederlage gegen ASK Hirm laut Trainer Wolfgang Weber „keinen Willen, jedoch Überheblich- und Lässigkeit.“ Die Hoffnung liegt nun beim wieder genesenen Peter Kuracka.

Wiedergutmachung gewünscht
2:0 zum Auftakt gegen den UFC Neckenmarkt, dann schwerwiegende Abwehrfehler und Abschlusspech beim 2:5 bei Aufsteiger SV Oberloisdorf. Bis dahin waren dies für Coach Wolfgang Weber dennoch ansprechende Leistungen. „Dann folgte aber gegen Hirm eine Mannschaftsleistung, die ich noch nie gesehen habe“. Von mangelndem Einsatz und fehlendem Willen ist die Rede. „Jetzt erwarte ich mir beim ASK Kobersdorf eine positive Reaktion der Mannschaft“, verlangt Weber, der an ein Déjà-vu aus der Vorsaison denkt: "Auch da haben wir uns unnötig in eine prekäre Tabellensituation gebracht." Die könnte mit dem wieder fitten Peter Kuracka verstärkt werden. Der 37-Jährige ist mit sieben Treffern klubbester Torschütze. „Mit ihm kommt sicher frischer Wind in die Mannschaft“, freut sich Wolfgang Weber auch über das Comeback des ehemaligen slowakischen Fußballprofis.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.