27.04.2016, 07:00 Uhr

"Klub wieder zum Leben erweckt"

Ein Foto aus vergangenen Tagen: Nach einer einjährigen Pause steigt der SV Antau im Sommer wieder in den Meisterschaftsbetrieb ein. (Foto: Rosenator)
2. Klasse Mitte: SV Antau kämpft ab Sommer wieder um Saisonpunkte

ANTAU (O. Frank). Lange hat der SV Antau vor allem in der 2. Liga und 1. Klasse Mitte Glanzlichter gesetzt, ehe der 1930 gegründete Traditionsklub, der sogar in der Burgenlandliga engagiert war, im vergangenen Juni den Spielbetrieb einstellte. „Zum Ende standen nur mehr drei Antauer in der Mannschaft“, erinnert sich der ehem. Klubvertreter Karl Gerdenich sen.

Einjährige Pause geht zu Ende

Das Erfreuliche für den burgenländischen Fußballsport: Nach einem Beschluss in der Generalversammlung steigt der 86-jährige Klub ab Sommer wieder in den Meisterschaftsbetrieb ein – und dies in der 2. Klasse Mitte. „Der Spaß soll wieder im Vordergrund stehen“, so Gerdenich, der mit der Reaktivierung des Vereins auch glaubt, die geschundenen Seelen in der Dorfgemeinschaft wieder aufzupäppeln. „Der Fußballplatz war stets unser Kommunikationsplatz Nummer eins. Jetzt wurde der Verein wieder zum Leben erweckt!“ Den Obmann teilen sich künftig Andreas Puff und Michael Gold, die darauf Bedacht nehmen, eine hohe Einheimischenquote sowohl in der Kampf- als auch in der Reservemannschaft zu haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.