02.05.2016, 10:36 Uhr

Erfolgreiches Symposium des Museumsvereins Oberschützen

HR Helmut Frauneder (li.), Dr. Ute Stettner, Obfrau Edith Schedl und Univ.-Prof. Dr. Gustav Reingrabner (re.) rücken die Geschichte von Julius von Stettner ins rechte Licht. (Foto: Museumsverein Oberschützen)

Regen Zuspruch fand der Vortrag über Julius von Stettner, organisiert vom Museumsverein Oberschützen, am 29. April 2016 im Haus der Volkskultur.

OBERSCHÜTZEN. Über die hoch interessante Persönlichkeit des Schuldirektors und Pfarrers Julius von Stettner (1841-1916) referierten HR Mag. Helmut Frauneder, Dr. Ute Stettner und Univ.-Prof. Dr. Gustav Reingrabner. Sie machten dem Publikum bewusst, dass Stettner, der 40 Jahre lang Pfarrer in Oberschützen gewesen ist, eine dem berühmten Pfarrer Wimmer durchaus ebenbürtige Persönlichkeit gewesen ist. Er hat z. B. den Bau des heutigen BG/BRG und des Bundesschülerheims initiiert. Sehr interessant und auch berührend: die Rolle und das Schicksal der Pfarrfrau Hermine von Stettner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.