19.07.2016, 15:11 Uhr

17 Projekte im Burgenland als „Orte des Respekts“ nominiert

Lena Doppel und der Verein Respekt.net zeichnen Projekte und Initiativen aus, die das Zusammenleben in unserer Gesellschaft positiv gestalten. (Foto: verein.respekt.net)

Mehr als 800 Initiativen aus ganz Österreich bewerben sich um Preisgelder von insgesamt 37.000 Euro beim Wettbewerb „Österreich sucht die Orte des Respekts“ vom Verein Respekt.net.

BURGENLAND. Heuer zum zweiten Mal Projekte und Initiativen gesucht, die das Zusammenleben in unserer Gesellschaft positiv gestalten. 449 Bewerber erfüllen die Wettbewerbskriterien und sind als Orte des Respekts nominiert. Eine hochkarätige Jury wählt nun aus diesen Projekten neun Landessieger und einen Bundessieger. Unterstützt wird der Wettbewerb von Raiffeisen, UNIQA Österreich, Kahane Foundation und den Österreichischen Lotterien. „Der Wettbewerb hat das Ziel, zum Mitmachen oder zur Nachahmung anzuregen und die Menschen hinter den Projekten auszuzeichnen, die ihr Engagement oft für selbstverständlich halten“, so Lena Doppel, geschäftsführende Präsidentin des Vereins Respekt.net. Die Landessieger erhalten je 2.000 Euro, der Bundessieger zusätzlich 10.000 Euro Preisgeld.

Breites Spektrum an Projekten

Wettbewerbskriterien sind Nachhaltigkeit, Vorbildwirkung, Kreativität, Wirkung auf die Gesellschaft, Gleichbehandlung aller Menschen und Einbindung unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen. Die Bandbreite des Engagements reicht von Bildungs-, Kultur- und Umweltinitiativen über Nachbarschaftshilfe und einem breiten Spektrum an Inklusions- und Integrationsprojekten, bis zu politischem Engagement.

Interaktive Landkarte

Eine Landkarte auf www.ortedesrespekts.at erfasst alle Orte des Respekts in Österreich. So kann das Land auf eine neue Weise erkundet und in der eigenen Stadt oder Gemeinde nach teilnehmenden Projekten gesucht werden.

9.000 Euro Preisgeld der Respekt.net-Community

Zusätzlich vergibt die Respekt.net-Community heuer erstmals per Voting drei weitere Preise in Höhe von insgesamt 9.000 Euro an Projekte, die als Ort des Respekts nominiert worden sind und ein Crowdfunding-Projekt auf www.respekt.neteingereicht haben.

Nominierte Projekte

Bezirk Oberpullendorf
Pro Mente Bgld Haus Lackenbach
Nachbarschaftshilfe PLUS
Lutzmannsburg Hilft
Bildungszentrum Haus St. Stephan

Bezirk Oberwart
Kulturpass Burgenland
Sterntalerhof
Diakonie Forum Oberwart
Flüchtlingsinitiative Südburgenland

Güssing Jennersdorf
WildnisKulturHof
Nachhaltigkeitsakademie Kristallquelle
Eltern-Kind-Zentrum Uhudlerland

Mattersburg
Integrationsprojekt Savio
Pilgrim
"Haus Sarah" für Asylsuchende
KIWI Kicken

Eisenstadt
Ruth Barbara Lotter

Neusiedl/See
Newcomer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.