13.07.2016, 15:00 Uhr

Sitzengeblieben: Bitte nocheinmal von vorne

(Foto: knipseline_pixelio.de)
BURGENLAND. Von den 6.113 Schülern der Neuen Mittelschulen im Burgenland im Schuljahr 2013/14 schafften es 54 (0,9 %) nicht in die nächste Klasse, bei den 1.024 Hauptschülern wurden lediglich 2 (0,2 %) nicht versetzt. Die AHS-Unterstufe besuchten 3.102 Schüler, wobei 90 (2,9 %) sitzen blieben.
In der AHS-Oberstufe waren von 2.405 Schülern 160 nicht aufstiegsberechtigt, das sind 6,6 %. Am schlechtesten schnitten die burgenländischen Schüler der Berufsbildenden Mittleren Schulen ab. Von den 1.443 Schülern wurden 164 nicht versetzt, was 11,4 % entspricht. Von den 5.740 Schülern an Berufsbildenden Höheren Schulen mussten 474 (8,3 %) die Klasse nochmal wiederholen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.