16.03.2016, 14:56 Uhr

Erste Oberwarter Gemeinderatssitzung im Ortsteil St. Martin in der Wart

(Foto: Stadtgemeinde Oberwart)

Am 15. März 2016 fand zum ersten Mal seit der Gemeindezusammenlegung vor 45 Jahren die Gemeinderatssitzung in St. Martin/Wart statt.

ST. MARTIN/WART. Aufgrund der Rathaussanierung muss nicht nur die Verwaltung, sondern auch der Gemeinderat mit seinen Sitzungen ausweichen. Und so hat man sich dazu entschlossen, eine dieser Sitzungen - die nun normalerweise im Oberwarter Feuerwehrhaus stattfinden - im Ortsteil abzuhalten.

Themen der Sitzung

Auf der Tagesordnung stand gestern unter anderem die Darlehensaufnahme für die Rathaussanierung, die einstimmig beschlossen wurde. Weitere Punkte waren eine Auftragsvergabe im Rahmen der BAKIP-Sanierung und eine Wohnungsvergabe.

Gemütlich ausklingen lassen

Nach der Sitzung luden Ortsvorsteher Werner Mirtl und die Gemeinderäte aus St. Martin/Wart zu einem kleinen Umtrunk. Bis zur nächsten Gemeinderatssitzung im Ortsteil soll es nicht mehr so lange dauern, man überlegt, zumindest einmal pro Jahr eine Sitzung einzuplanen.

Die Historie von St. Martin

St. Martin in der Wart ist seit 1971 Ortsteil der Stadtgemeinde Oberwart und liegt 2 Kilometer östlich von Oberwart im Zickenbachtal. Derzeit gibt es rund 120 Häuser und etwa 270 Einwohner. 1479 gab es die erste urkundliche Erwähnung des Ortes als „Zenthmarton“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.