Wohnungsvergabe

Beiträge zum Thema Wohnungsvergabe

Einst geförderter Wohnbau, nach ein paar Jahren lukratives Renditeobjekt. Solche Mietpreise von ehemals gefördertem Eigentum – wie hier in der Zollstraße – lassen die Alarmglocken in Hall schellen.
2

Wohnraum in Hall
Und dann ist die geförderte Wohnung weg...

Hall kämpft mit seinem Wohnraum – die SPÖ brachte einen Antrag ein, der zu mehr Handhabe führen soll. HALL (acz). In Hall entstehen zahlreiche wohnbaugeförderte Objekte. Die Stadt vergibt die Wohnungen und hat danach keine Handhabe mehr über sie. Das Problem: Die von der öffentlichen Hand finanzierten Wohnobjekte landen nach einigen Jahren – nach Rückzahlung der Wohnbauförderung – mit immenser Rendite am Wohnungsmarkt. Die Stadt kann nur zuschauen und verliert Wohnraum, über den sie...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Agnes Czingulszki (acz)
Der zweite und letzte Bauabschnitt des Hauses im Leben wurde offiziell an die neuen Bewohner und Bewohnerinnen übergeben. Hinter dem Konzept steht das generationenübergreifende Wohnen und der soziale Charakter des Wohnbaus.
11

Wohnen in Innsbruck um 7 Euro
Bauabschluss im Haus im Leben

Das Haus im Leben wurde über fünf Jahre lang im Westen Innsbrucks gebaut. Es ermöglicht nicht nur günstiges Wohnen, sondern auch ein soziales Miteinander. Letzte Woche wurde der letzte Bauabschnitt am Fürstenweg 126 eröffnet und die Schlüssel wurden an die neuen Mieter und Mieterinnen übergeben. INNSBRUCK. Auf den ersten Blick unterscheidet sich das Haus im Leben von keinem anderen Wohnbau, der in den letzten Jahren in Innsbruck entstanden ist. Man muss schon genauer hinsehen, um die Vorzüge...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
FPÖ-Stadtparteiobmann und LA Christofer Ranzmaier nahm nun auf seiner Facebook-Seite ausführend Stellung zum Wirbel rund um eine vermeintliche Wohnungsvergabe an ihn.
2

"Wohnungsvergabe" in Kufstein
Ranzmaier nimmt zu Kritik selbst Stellung

FPÖ-Politiker erklärt in Stellungnahme Sachverhalt zu vermeintlicher Wohnungsvergabe aus seiner Sicht. Er orte in der ersten Berichterstattung eine "gefährliche Halbwahrheit".  KUFSTEIN (bfl). Nun äußerte sich auch der Kufsteiner FPÖ-Stadtparteiobmann und LA Christofer Ranzmaier selbst zu den Vorwürfen, die gegen ihn erhoben wurden. Zur Erinnerung: Laut einem Bericht der Tiroler Kronenzeitung hätte eine vermeintlich geplante Vergabe einer geförderten Sozialwohnung an Ranzmaier in Kufstein...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Gegen FPÖ-Stadtparteiobmann und LA Christofer Ranzmaier wurden in Kufstein nun Vorwürfe laut – es geht um die vermeintliche Vergabe einer geförderten Sozialwohnung in der Südtiroler Siedlung an den Politiker. Die FPÖ widersprach den Vorwürfen.
1 4

Politik
Wirbel um vermeintliche Wohnungsvergabe an Ranzmaier (FPÖ) in Kufstein

Grüne Politiker kritisieren Ranzmaier: Der FPÖ-Stadtparteiobmann und LA habe sich eine geförderte Sozialwohnung in Kufsteiner Südtiroler Siedlung "ergaunern" wollen. FPÖ dementiert: Ranzmaiers Mutter habe ohne sein Wissen Pläne für eine zweite Wohnung verfolgt. KUFSTEIN (bfl). Es war ein Aufschrei, der am Donnerstag, den 13. August durch mehrere Reihen von grünen Politikern ging. Grund dafür war eine vermeintlich geplante Vergabe einer geförderten Sozialwohnung an den FPÖ-Stadtparteiobmann...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Der Bau von Baufeld1 am Campagne-Areal Reichenau schreitet trotz Corona fast planmäßig voran.
2

Wohnbau Innsbruck
Kaum Verzögerung beim Campagne-Bau

Die großen Wohnprojekte der Stadt weisen keine nennenswerten Verzögerungen trotz Coronakrise im Bau auf. Das Campagne-Areal, wie auch das Projekt "Wohnen am Park" schreiten fast planmäßig voran. INNSBRUCK. Sowohl am Campagne-Areal in der Reichenau – dem größten städtischen Wohnbau seit den Olympischen Spielen – als auch beim Projekt „Wohnen am Park“ in der Andechsstraße wird unter Einhaltung der Covid19-Beschränkungen gebaut. Laut den Bauträgern Innsbrucker Immobilien Gesellschaft (IIG) und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Die neuen Richtlinien zur Wohnungsvergabe werden mit dem 1. Jänner 2020 in Kraft treten.

Kurzmeldungen aus der Regierungssitzung
Beschlüsse zu TSD, Wohnungsvergabe und Kinder-Klimakonferenz

TIROL. Neben dem Hauptthema, der Förderung von Beschäftigungsmaßnahmen und dem Ausbau der Kinderbetreuung, wurde in der aktuellen Regierungssitzung auch ein Sozialplan und eine Zulage für TSD-MitarbeiterInnen beschlossen. Zusätzlich diskutierte man über die neuen Richtlinien der Wohnungsvergabe und die Tiroler Kinder-Klimakonferenz 2020. Sozialplan und ZulageAb dem 1. Jänner 2020 wird der neue Sozialplan und eine Zulage für die MitarbeiterInnen der Tiroler Soziale Dienste laufen und zwei...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
In der jüngsten Wörgler Gemeinderatssitzung gab es viel Diskussionsbedarf rund um das Thema Wohnungsvergabe durch die Stadt.
7

Politik
Wörgler Wohnungsvergabe bleibt ein rotes Tuch

Gemeinderäte der schwarzen und grünen Listen fordern mehr Transparenz bei Wohnungsvergabe. Eine gänzliche Offenlegung sei wegen der neuen DSGVO nicht möglich, sagt die Stadtführung. WÖRGL (bfl). Wer vergibt Gemeindewohnungen der Stadt Wörgl und wie? Diese Frage beschäftigte den Wörgler Gemeinderat bereits in seiner Sitzung vom 9. Juli dieses Jahres. Damals forderten die schwarzen Listen (Bürgerliste Wörgler Volkspartei, Team Wörgl und Junge Wörgler Liste) sowie Grüne in einem Antrag mehr...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Bei der Gemeinderatssitzung in Zams gab es eine Diskussion über das Thema Wohnungsvergaben.

Umstrittene Richtline
Wohnungsvergabe sorgte für Schlagabtausch im Zammer Gemeinderat

ZAMS (otko). SPÖ warf Ausschussobfrau Schönherr vor, sich bei einer Wohnungsvergabe über einen Gemeinderatsbeschluss hinweg gesetzt zu haben. Unfaire Behandlung Bei der letzten Sitzung des Zammer Gemeinderates kam es beim Tagesordnungspunkt "Berichte, Anträge und Beschlussfassung über Angelegenheiten des Wohnungsausschusses" zu einer heftigen Diskussion. SPÖ-GR Armin Rudig warf der Ausschussobfrau Theresia Schönherr vor den Gemeinderatsbeschluss vom 28. März ignoriert und sich einfach...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Vier Fraktionen forderten in der letzten Wörgler Gemeinderatssitzung mit einem Antrag mehr Transparenz bei der Vergabe von Wohnungen.

Politik
Wörgler Gemeinderäte fordern mehr Transparenz bei Wohnungsvergabe

Vier Fraktionen im Wörgler Gemeinderat legen Antrag für mehr Transparenz bei der Wohnungsvergabe vor. Kovacevic findet klare Worte: "Bewerten nach fachlichen und sachlichen Kriterien". WÖRGL (bfl). Einen Antrag für mehr Transparenz bei der Wohnungsvergabe in Wörgl forderten Bürgerliste Wörgler Volkspartei, Team Wörgl, Junge Wörgler Liste (JWL) und Wörgler Grüne im Rahmen der vergangenen Wörgler Gemeinderatssitzung am Dienstag, den 9. Juli. "In jüngerer Vergangenheit kamen vermehrt Anfragen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Bewerbungsunterlagen können ab sofort im Wohnungsreferat der Stadt Landeck zu den Geschäftszeiten abgeholt werden.

Neue Heimat Tirol
Wohnungen in Landeck zu vergeben

LANDECK. Die Neue Heimat Tirol errichtet im Lötzweg eine Wohnanlage mit neun Eigentumswohnungen. Die Vergabe der Wohnungen erfolgt über die Stadtgemeinde Landeck. Bewerbungsunterlagen können ab sofort im Wohnungsreferat der Stadt Landeck zu den Geschäftszeiten abgeholt werden. Die Bewerbungsfrist für die Wohnungen startet am Montag, 17. Juni 2019 und endet am Dienstag, 2. Juli 2019.

  • Tirol
  • Landeck
  • Daniel Schwarz
Die Tür hin zu einer leistbaren Wohnung, steht nicht vielen TirolerInnen offen.

Leistbares Wohnen
Grüne fordern Gemeinden zum Mitziehen beim leistbaren Wohnen auf

TIROL. Die Gemeinden müssen endlich mitziehen, so die Forderung der Grünen, mit voran des Grünen Wohnsprechers Michael Mingler. Flächen, die von den Gemeinden zum Wohnungsbau angekauft wurden, sollten so schnell wie möglich genutzt werden und nicht jahrelang brach liegen. Der Fall AchenkirchMit seiner Kritik an den Gemeinden zielt Mingler besonders auf einen aktuellen Fall in Achenkirchen ab, über den in den Medien berichtet wurde, wie Mingler erläutert. Hier kaufte die Gemeinde eine...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Wohnungsvergabe erhält neue Richtlinien

Neue Richtlinien
Wohnungsvergabe erhält neue Richtlinien

SALZBURG (lg). Will man in der Stadt Salzburg möglichst rasch eine Sozialwohnung bekommen, sollte man Deutsch sprechen und fünf Jahre den Hauptwohnsitz oder die Arbeit in der Stadt haben. Das sind – neben der Einkommens- und Familiensituation – zwei Faktoren, die in den neuen Wohnungs-Vergaberichtlinien berücksichtigt werden. Darauf einigten sich die Parteien – mit Ausnahme der Bürgerliste – im Sozialausschuss. Möglichkeiten zum Wohnungstausch Zudem soll es mehr Möglichkeiten zum...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Amtsleiterin Dagmar Steiner, Abteilungschef Winfried Wagner und Sozial-Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer auf der Baustelle im Kiesel-Gebäude ganz oben.

Neue Räume
Umbau des Wohnungsamt startete

SALZBURG. Mit Oktober startete der Umbau des städtischen Wohnungsamt. „Wir stellen mit den kommenden neuen Vergaberichtlinien und dem nun gestarteten Umbau im Kiesel die Weichen für unser ‚Wohnungsamt Neu‘", sagt Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer.  Neue Räumlichkeiten ab Jänner Bis Ende Dezember soll der Umbau abgeschlossen sein. Ab Mitte Jänner wird die Wohnungsvergabe dann schon in den neuen Räumlichkeiten im sechsten und siebten Stock stattfinden können. „Der Umzug wurde notwendig, da...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Wohnungsvergaben.

18 Wohnungen wurden vergeben

KITZBÜHEL. Insgesamt 18 Wohnungen konnten vom Sozialreferat in der jüngsten Gemeinderatssitzung vergeben worden (Beschlüsse alle einstimmig im Ausschuss, Anm. d. Red.). "Zahlreiche Einheiten der 5-Euro-Wohnungen in Einfang sind auch auf dieser aktuellen Vergabe-Liste", so Referentin GR Hedi Haidegger.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Vorsitzende des Sozialausschuss und Bügerliste-GR Ulrike Saghi

Keine Beschlüsse zu "Wohnungsvergabe Neu" und Bahnhofsvorplatz

SALZBURG. In der Sitzung des städtischen Sozialausschusses gab es keine Beschlüsse zu den beiden Tagesordnungspunkten "Wohnungsvergaberichtlinien-Neu" und "Soziales  Platzmanagement-Konzept für den Bahnhofsvorplatz". Als „aktuell nicht beschlussreif“ bezeichnete Ausschussvorsitzende GR Ulrike Saghi von der Bürgerliste die neuen Wohnungsvergaberichtlinien und ging damit „auf Klub“. Sie rief jede Fraktion dazu auf, etwaige Fragen und Kritik schriftlich zusammen zu fassen. Bei der ersten Sitzung...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold

Wohnungsvergabe als Gemeinderats-Streitpunkt

KITZBÜHEL. Kontroversiell diskutiert wurde eine Wohnungsvergabe im Kitzbüheler Gemeinderat. Im Normalfall werden die Vergaben im Wohnungsausschuss (Vorsitz GR Hedi Haidegger) beraten und beschlossen und dann im Gemeinderat (meist ohne Diskussion) genehmigt. GR Marielle Haidacher (UK) hatte die Vergabe einer Wohnung an eine Frau aus Reith vorgeschlagen; diese sei im Ausschuss bereits vor längerem beschlossen, dann aber rückgängig gemacht worden. Zwischen der Wohnungswerberin und der...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Der Direktor des Landesrechnungshofs, Ludwig F. Hillinger

Landesrechnungshof übt Kritik an der GSWB

"Die Geschäftsgebarung der Gemeinnützigen Salzburger Wohnbaugesellschaft mbH GSWB ist wirtschaftlich, die Gehälter der Geschäftsführer überschreiten die gesetzliche Höchstgrenze. Und wie die GSWB Wohnungen vergibt, war nicht nachvollziehbar." So fasste der Direktor des Landesrechnungshofs, Ludwig F. Hillinger, die Ergebnisse des jüngsten Prüfberichts über die Gemeinnützige Salzburger Wohnbaugesellschaft (GSWB) zusammen. Geschäftsführer laut Prüfbereicht überbezahlt Demnach sind im Zeitraum...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker
5

NHT startet weiteres Wohnprojekt in Fließ

Die Neue Heimat Tirol (NHT) errichtet in Fließ eine neue Wohnanlage mit insgesamt zwölf Mietwohnungen mit Kaufoption sowie einer Tiefgarage. FLIEß. Am Freitag fiel im Rahmen eines Spatenstichs der Startschuss für das bereits zweite NHT-Projekt in der Oberländer Gemeinde Fließ. Anfang April ist im Ortsteil Urgen ein Wohnprojekt mit ebenfalls zwölf Mietwohnungen inklusive Tiefgarage fertiggestellt und übergeben worden. Bei der neuen Wohnanlage investiert die NHT rund 2,65 Mio....

  • Tirol
  • Landeck
  • Jasmin Olischer
Infoabend: Elke Wolf, Herbert Mayer, Sonja Januschke, STR Johannes Schönherr, Bgm. Wolfgang Jörg und Bmst. Klemens Vögele.
2

Alpenländische & Stadt informierten zur Wohnanlage "Perjen III/T433"

Die Wohnungswünsche für das Projekt in der Schrofensteinstraße können bis 30. April 2017 bei der Stadtgemeinde Landeck bekannt gegeben werden. LANDECK/PERJEN (joli). Für die rund 2.500 Bewohner von Perjen gibt es nun ein Aufatmen, denn mit der in Bau befindlichen Wohnanlage "Perjen III/T433" der Alpenländischen entsteht nun auch ein "miniM"-Lebensmittelgeschäft. Damit wird die Versorgungsituation und somit die Lebensqualität im größten Landecker Stadtteil enorm verbessert. Bei einem kürzlich...

  • Tirol
  • Landeck
  • Jasmin Olischer

Wohnungsvergabe zurück in Ausschuss

KITZBÜHEL. Nach einer Intervention und Kritik von GR Alexander Gamper wurde eine Wohnungsvergabe zurück in den Ausschuss verwiesen. Die Frau, die eine Wohnung erhalten soll, sei selbst Maklerin und würde "mit Nerzmantel" herumspazieren, wie es Gamper formulierte. Er bezweifelte den Anspruch auf eine Wohnung.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Auf dem Gelände in der Rosenbergstraße 4 entstehen bald 40 städtische Wohnungen

Stadt baut 40 neue Wohnungen

Nach gut 15 Jahren entstehen heuer in der Rosenbergstraße erstmals wieder städtische Wohnungen. WELZENEGG (vep). Im Wohnbau legt die Stadt Klagenfurt heuer zum ersten Mal seit rund 15 Jahren wieder selbst Hand an; 4,6 Millionen Euro werden in 40 städtische Wohnungen in der Rosenbergstraße 4 im Stadtteil Welzenegg investiert. Das Gebäude wird den neuesten Energieeffizienz-Richtlinien entsprechen. Neben einer Photovoltaik-Anlage sind auch Stromanschlüsse für E-Autos auf den Parkplätzen...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Verena Polzer

Wohnungsvergabe neu

Neues, klares und nachvollziehbares Verfahren bei Wohnungsvergabe soll Transparenz und Arbeitserleichterung bringen ImstViel Zeit und Mühe wurde in der Vergangenheit aufgewendet um den Dschungel der Gemeindewohnungsansuchen zu durchforsten. Auf der Suche nach einer einfacheren Lösung ist man in Telfs fündig geworden. Dort gibt es ein sogenanntes Punktesystem, das nach einfachen Kriterien funktioniert und für die Behörde und den Antragsteller wesentliche Vorteile bietet. So wird in Zukunft eine...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf

Landeck: Sprechtag in Wohnungsangelegenheiten

LANDECK. Der nächste Sprechtag in Wohnungsangelegenheiten mit STR Johannes Schönherr findet am Mittwoch, 27. April 2016, ab 19.00 Uhr, im Sitzungssaal des Rathauses statt. Wann: 27.04.2016 19:00:00 Wo: Rathaus Landeck , 6500 Landeck auf Karte anzeigen

  • Tirol
  • Landeck
  • Jasmin Olischer
Wohnungsvergabe: Die Stadt investiert 34.000 Euro in eine neue Softwarelösung

Software beendet die Zettelwirtschaft

Die Stadt schafft um 34.000 Euro eine neue Software an um die Vergabe und Abrechnung der Gemeindewohnungen zu vereinfachen. KLAGENFURT. Wie die WOCHE exklusiv berichtete, stapelten sich rund um die Vergabe der stadteigenen Wohnungen noch immer die Papierberge. Anträge und freie Wohnungen wurden etwa noch in Aktenordnen abgelegt, da die einzelnen Computersysteme nicht kompatibel waren. Ein zusätzliches Problem war, dass niemand genau wusste, wie viele Personen in den Wohnungen leben, da es keine...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Markus Vouk
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.