Alles zum Thema Neue Heimat Tirol

Beiträge zum Thema Neue Heimat Tirol

Lokales
Der Schönwieser Gemeinderat gibt grünes Licht für das neue Wohnbauprojekt der Neuen Heimat Tirol auf dem Konrad-Areal.
7 Bilder

33 neue Wohungen am Konrad-Areal
Schönwies: Grünes Licht für sozialen Wohnbau

SCHÖNWIES (otko). Gemeinderat votierte einstimmig für den Bau einer Mischform aus Miet- und Eigentumswohngen am Konrad-Areal. Wohnanlage der Neuen Heimat Tirol soll im Frühjahr 2021 übergeben werden. Jahrelange Diskussion beendet Bei der letzten Sitzung des Schönwieser Gemeinderates gab es Applaus von den Zuhörern. Zuvor hatten die Mandatare einstimmig den Antrag angenommen, dass am Konrad-Areal ein Wohnprojekt der Neuen Heimat Tirol (NHT) errichtet werden soll. Im nördlichen Teil des...

  • 16.05.19
Bauen & Wohnen
Klimaaktiv-Bronze gab es für das Projekt "Südtiroler Siedlung" der Neuen Heimat in St. Johann.
2 Bilder

innovativ & umweltfreundlich
Auszeichnung für 94 klimaaktiv Gebäude

TIROL/VORARLBERG (jos). Kürzlich zeichnete Bundesministerin Elisabeth Köstinger nachhaltige Bauprojekte und Unternehmen aus. Insgesamt 94 Gebäude aus Tirol und Vorarlberg wurden nach klimaaktiv Standards prämiert. „Im Gebäudebereich liegen immense Potentiale für den Klimaschutz. Die ausgezeichneten Bauprojekte zeigen, wie diese Möglichkeiten genutzt werden können und leisten einen nachhaltigen Beitrag für unsere Zukunft“, so Köstinger. 19 Mal Gold für klimaaktiv VorzeigegebäudeOb...

  • 02.05.19
Lokales
Die beiden NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner (li.) und Markus Pollo (re.) setzen mit Bürgermeister Josef Leitner und Baumeister Michael Wallnöfer den Spaten für den ersten 5-Euro-Wohnbau im Oberland.
3 Bilder

NHT baut Fünf-Euro Projekt
Wohnen leistbar machen scheint in Haiming Realität zu werden

HAIMING (ps). In der Gemeinde Haiming fand kürzlich der Spatenstich zum ersten Wohnbauprojekt der sogenannten fünf Euro Kategorie statt. Dabei handelt es sich um ein von der Neuen Heimat ausgeführten, für 23 Wohneinheiten konzipierten Wohnprojekt um fünf Euro Miete pro Quadratmeter. Dies ist vergleichbar mit den bisher als günstigste Wohnanlagen geltenden acht Euro Wohnanlagen, wobei der Unterschied in der Tiefgarage liegt. In Haiming steht eine unüberdachte Parkfläche für 31 Fahrzeuge zur...

  • 24.04.19
Lokales
Festakt zur Schlüsselübergabe (v. li.) mit Dekan Peter Scheiring, GV HR Josef Federspiel, Bgm. Christian Härting, NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner, LR Dr. Beate Palfrader und Künstler Franz Wassermann mit drei Gießkannen, die verteilte er an Bgm. Härting, NHT-GF Gschwentner und den Hausmeister als Vertreter der Bewohner, sie sollen damit den umgekerht eingepflanzten Baum "Die Vertriebenen" zum Erblühen bringen.
19 Bilder

Wohnungsübergabe und Kunstprojekt in der Südtiroler Siedlung in Telfs
46 neue Wohnungen und ein kopfstehender Baum

TELFS. In der Südtiroler Siedlung lässt die Neue Heimat Tirol (NHT) den geschichtsträchtigen Altbestand abreißen und errichtet die Häuser in mehreren Bauabschnitten neu. Nach 18 Monaten Bauzeit konnte nun der zweite Bauabschnitt fertig gestellt werden. Am Freitag, 14. April, wurden die Schlüssel von 46 neuen Mietwohnungen samt Tiefgarage an die Bewohner übergeben. In 38 Tops sind Umsiedler aus der früheren „Neuen Heimat“ eingezogen und genießen nun modernsten Wohn-Standard, acht Wohnungen...

  • 12.04.19
Lokales
2 Bilder

Tratzbergsiedlung: Siegerprojekt gekürt

JENBACH (fh). Die Neue Heimat Tirol hatte bereits seit längerem verkündet, dass man die Tratzbersiedlung (Südtirolersiedlung) neu errichten wird. 14 Architektenteams standen im Wettstreit um das Projekt und im Endeffekt hat sich die ARGE Kurz und Gritsch/Haselwanter durchgesetzt. Bis zum Jahr 2035 sollen auf dem 56.000 qm großen Areal rund 500 Wohnungen entstehen. Die NHT investiert insgesamt 85 Millionen Euro in die Entwicklung des Wohnareals. NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner verkündete...

  • 12.04.19
  •  2
Lokales
Der Baustart für leistbares Wohnen erfolgte mit dem Spatenstich.

Premiere
Eine kleine, feine Wohnanlage in Unterperfuss

Neue-Heimat-Tirol-Premiere in Unterperfuss: Der größte gemeinnützige Bauträger Tirols errichtet jetzt auch in einer der kleinsten Gemeinden Tirols leistbaren Wohnraum. Bis zum Frühjahr 2020 soll die neue Wohnanlage mit acht Eigentumswohnungen samt Tiefgarage fertiggestellt und übergeben werden.  Die NHT investiert 2,7 Mio. Euro. Fertigstellung bis 2020 „Die NHT arbeitet mittlerweile mit über 100 Gemeinden in ganz Tirol zusammen. Immer wieder kommen auch neue Gemeinden dazu, die auf...

  • 08.04.19
Lokales
DI Markus Pollo ist einer von zwei Geschäftsführern der Neuen Heimat Tirol. Er ist studierter Architekt und Betriebswirt.

Holz in Tirol
Neue Heimat setzt auf Baustoff Holz

Die Neue Heimat Tirol schafft und verwaltet seit nun 80 Jahren landesweit Wohnungen mit leistbaren Mieten. Die Bestrebung des Unternehmens für die Zukunft ist es, leistbares Wohnen mit Nachhaltigkeit zu verbinden. „Leistbare Miete setzt sich zusammen aus angemessenen Grundkosten und angemessenen Baukosten“, erklärt DI Markus Pollo, Geschäftsführer der Neuen Heimat Tirol. „An den Grundkosten können wir nichts ändern, die bleiben. Was wir aber senken können, sind die Baukosten.“ Im Folgenden...

  • 18.03.19
Lokales
"Skorpionsiedlung": Das umstrittene Wohnprojekt in Starkenbach wurde neu eingereicht.
6 Bilder

Neustart für Skorpionsiedlung
Schönwies forciert den sozialen Wohnbau

SCHÖNWIES (otko). Die Gemeinde hat das umstrittene Projekt Skorpionsiedlung neu eingereicht. Auch am Konrad-Areal ist ein Wohnprojekt geplant. "Die Jungen Leute ziehen weg" Entgegen der üblichen Praxis fand die letzte Sitzung des Schönwieser Gemeinderates nicht im Sitzungszimmer sondern im Gemeindesaal statt. Der Tagesordnungspunkt zur weiteren Vorgehensweise im gemeinnützigen Wohnbau lockte zahlreiche Zuhörer und zeigte zugleich die Brisanz an. "Der soziale Wohnbau ist das Hauptanliegen...

  • 21.02.19
Lokales
Baustart für eine neue Wohnanlage in Polling (v.l.): Bgm. Gottlieb Jäger, NR Rebecca Kirchbaumer, LR Beate Palfrader und Hannes Gschwentner (NHT)

Neue Heimat Tirol
Spatenstich für neue Wohnanlage in Polling

POLLING. Im Pollinger Ortszentrum baut die Neue Heimat Tirol eine neue Wohnanlage mit insgesamt elf Mietwohnungen samt Tiefgarage. Vier Einheiten sollen für betreubares Wohnen benutzt werden. Der Spatenstich erfolgte diese Woche, im Frühjahr 2020 sollen die Wohnungen fertig sein. Rund 2,6 Millionen Euro investiert die NHT in den Standort. Fertigstellung bis 2020„Als stark wachsende Gemeinde spüren wir den Preisdruck beim Wohnen. Mit diesem Pilotprojekt für junge Familien und Seniorinnen und...

  • 13.02.19
Wirtschaft

Neue Heimat auf Werbetour für ihre Projekte

STRASS i. Z. (fh). Die "Neue Heimat Tirol" feiert heuer ihr 80-jähriges Jubiläum und baut soviel wie noch nie. Nicht weniger als 500 Wohnungen sollen 2019 fertiggestellt werden und aktuell befinden sich knapp 800 Wohnungen im Bau. Auch im Bezirk Schwaz wird wieder investiert und immer mehr Gemeinden entdecken die attraktive Möglichkeit mit der NHT ein Projekt zu verwirklichen. Die Geschäftsführer Hannes Gschwentner und Markus Pollo erklären im Pressegespräch, was konkret man im Bezirk Schwaz...

  • 25.01.19
Lokales
Die Neue Heimat Tirol wird heuer mehrere Bauprojekte im Bezirk umsetzen.

Rege Wohnbautätigkeit
NHT investiert über zehn Millionen Euro im Bezirk

AUSSERFERN (rei). Tiroler Wohnbauträger "greift" heuer kräftig an. Auch im Außerfern. 500 neue Wohneinheiten wird die Neue Heimat Tirol (NHT) in diesem Jahr in Tirol errichten. Ein neuer Rekord steht damit bevor. Gebaut wird vom Arlberg bis ins Zillertal. Und natürlich auch im Bezirk Reutte, wie Geschäftsführer Hannes Gschwentner zu berichten weiß. In der Marktgemeinde Reutte fällt nach längerer Pause heuer der Startschuss für ein größeres Wohnprojekt mit insgesamt 26 Mietwohnungen. Die...

  • 23.01.19
Lokales
Größtes Projekt der NHT im Bezirk: Neubau der Südtiroler Siedlung in St. Johann.

Wohnbau
NHT investiert zwölf Mio. Euro im Bezirk Kitzbühel

Die Neue Heimat Tirol (NHT) steht im 80. Jubiläumsjahr der Unternehmensgründung vor neuem Baurekord. KITZBÜHEL (niko). Rund 500 neue Wohneinheiten sollen von der NHT 2019 fertiggestellt werden. Aktuell befinden sich knapp 800 Wohnungen in Bau. „Wir bauen heuer voraussichtlich in bis zu 30 Tiroler Gemeinden“, weiß GF Hannes Gschwentner. Unter dem Marktpreis„Damit zählen wir nicht nur zu den führenden Bauträgern in Österreich, sondern sind ein wichtiges Korrektiv des Wohnungsmarktes in...

  • 23.01.19
Wirtschaft
5 Bilder

Eine neue Heimat in der Gemeinde Zell a.Z.

ZELL a. Z. (fh). Bei strahlendem Winterwetter fand vergangene Woche in der Gemeinde Zell a. Z. die Schlüsselübergabe für 14 Eigentumswohnungen im Bereich Stöcklerfeld statt. Die "Neue Heimat Tirol" hat die Wohneinheiten errichtet nach 16 Monaten Bauzeit fertiggestellt. In das Projekt wurden rund 3,7 Millionen Euro investiert. „Leistbares Wohnungen ist längst nicht nur ein städtisches Thema. Gerade in nächtigungsstarken Gemeinden - wie hier im Zillertal – ist der Wohnraum knapp. Umso mehr freut...

  • 23.01.19
Lokales
Die Geschäftsführer der "Neuen Heimat Tirol", Hannes Gschwentner und Markus Pollo, gaben in Kufstein eine Jahresvorschau über die Projekte des gemeinnützigen Wohnbauunternehmens im Bezirk.
12 Bilder

Aktuell 15,3 Millionen Euro im Bezirk
NHT investiert und baut in sechs Gemeinden

Als "wichtiges Korrektiv des Wohnungsmarktes in Tirol“ sieht Geschäftsführer Markus Pollo die "Neue Heimat Tirol" (NHT): „Die Mieten in unseren Neubauten liegen um bis zu 50 Prozent unter dem Marktpreis.“ Baurekord 80 Jahre nach Gründung: Rund 500 neue Wohneinheiten sollen 2019 fertiggestellt werden, aktuell befinden sich knapp 800 Wohnungen in Bau. „Das ist ein neuer Höchststand. Wir bauen heuer voraussichtlich in bis zu 30 Tiroler Gemeinden zwischen Arlberg und Jochberg“, sagt...

  • 22.01.19
Lokales
Die beiden Geschäftsführer der Neuen Heimat Tirol: Hannes Gschwentner (li.) und Markus Pollo.

Wohnbauoffensive
NHT investiert 26 Mio. Euro im Bezirk Landeck

BEZIRK LANDECK (otko). Die Neue Heimat Tirol setzt im heurigen Jahr Wohnungsprojekte in zahlreichen Orten des Bezirks um. Neuer Baurekord Die Neue Heimat Tirol (NHT) steht im 80. Jubiläumsjahr der Unternehmensgründung vor einem neuen Baurekord: Rund 500 neue Wohneinheiten sollen 2019 fertiggestellt werden. Aktuell befinden sich knapp 800 Wohnungen in Bau. „Das ist ein neuer Höchststand. Wir bauen heuer voraussichtlich in bis zu 30 Tiroler Gemeinden, vom Arlberg bis ins Zillertal“, weiß...

  • 22.01.19
Lokales
Markus Pollo und Hannes Gschwentner verweisen auf die Erfolgsgeschichte der Neuen Heimat.
3 Bilder

Neue Heimat investiert 20 Millionen Euro im Bezirk Imst

IMST. Die Neue Heimat Tirol (NHT) steht im 80. Jubiläumsjahr der Unternehmensgründung vor einem neuen Baurekord: Rund 500 neue Wohneinheiten sollen 2019 fertiggestellt werden. Aktuell befinden sich knapp 800 Wohnungen in Bau. „Das ist ein neuer Höchststand. Wir bauen heuer voraussichtlich in bis zu 30 Tiroler Gemeinden, vom Arlberg bis ins Zillertal“, weiß Geschäftsführer Hannes Gschwentner. 50 Prozent unter Marktpreis „Damit zählen wir nicht nur zu den führenden Bauträgern in...

  • 16.01.19
Lokales
Erste Arbeiten für die neue Wohnanlage: NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner mit Bürgermeister Christian Abenthung und Architekt Peter Wurnig (v.l.n.r.)

Spatenstich
Startschuss für leistbare Mietwohnungen in Axams

Die Neue Heimat Tirol (NHT) errichtet im Axamer Ortsteil Pafnitz eine moderne Wohnanlage mit 37 Mietwohnungen samt Tiefgarage. Noch vor Weihnachten ist der Spatenstich erfolgt, die Fertigstellung des ersten Bauabschnittes ist bis zum Frühjahr 2020 geplant. Die NHT investiert rund 7,4 Mio. Euro für leistbares Wohnen im Grünen. Fertigstellung bis 2020 „Auch im Mittelgebirge rund um Innsbruck können wir durch die gute Zusammenarbeit mit den Gemeinden immer wieder Wohnprojekte zu leistbaren...

  • 12.12.18
Lokales
Sozialsprengel-Verbandsobmann Bgm. Markus Bischofer, Standortbürgermeister Rudi Puecher, Wohnbaulandesrätin Beate Palfrader, NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner, Architekt Markus Prackwieser und Christian Kirchner (Firma Bodner) (v.l.) setzten den Spatenstich für die neue Wohnanlage in Brixlegg.
7 Bilder

Spatentstich für Wohnanlage und Sozialsprengelzentrum
Wohnhaus für alle Generationen entsteht in Brixlegg

BRIXLEGG (bfl). Einen besonderen Spatenstich setzte die Neue Heimat Tirol gemeinsam mit Bgm. Rudi Puecher und Projektbeteiligten am Dienstag, den 2. Oktober im Herzen von Brixlegg. Dort entsteht bis zum Frühjahr 2020 eine moderne Wohnanlage mit 35 Mietwohnungen, die aber allen "Generationen" offen stehen soll. Neben den Wohnungen wird im neuen Gebäude nämlich künftig die Zentrale des Sozialsprengels der Region 31 sowie eine Tagesheimstätte einen Platz finden. Eben dieser Umstand macht das...

  • 03.10.18
Lokales

NHT-Baustelle in Jenbach geht gut voran

JENBACH (red). Die Neue Heimat Tirol (NHT) errichtet in Jenbach in der Burgeckstraße eine neue Wohnanlage in bester Lage mit 19 Eigentumswohnungen plus Tiefgarage. Nach dem Baustart im November 2017 wurde jetzt die Dachgleiche gefeiert. Die Fertigstellung ist bis zum Frühjahr/Sommer 2019 geplant. Die Bruttobaukosten betragen rund 4,4 Mio. Euro.

  • 05.09.18
Lokales
Feierliche Wohnungsübergabe in Fließ: Sandra Schütz mit Tochter freut sich mit NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner (re.), Wohnbaulandesrätin Beate Palfrader und Bürgermeister Hans-Peter Bock über das neue Zuhause.

NHT übergibt zwölf neue Wohnungen in Fließ

In der Schloss-Siedlung wurden 12 Mietwohnungen errichtet. 2,6 Mio. Euro wurden investiert. FLIEß. Die Neue Heimat Tirol (NHT) hat in der Gemeinde Fließ ein weiteres Wohnprojekt fertiggestellt. Am Freitag wurden die zwölf neuen Mietwohnungen an die Bewohner übergeben. Die NHT hat dabei 2,6 Mio. Euro investiert. „Die Gemeinde Fließ ist sehr engagiert, wenn es um die Schaffung von leistbarem Wohnraum geht. Wir haben erst letztes Jahr eine neue Wohnanlage im Ortsteil Urgen mit zwölf Wohneinheiten...

  • 26.08.18
Bauen & Wohnen
"Act now" fordern H. Gschwentner (NHT), G. Lang (Passivhaus Austria), L. Lepp (PHI), LR J. Geisler und Bgm. G. Willi (v.l.)

Den besten Standard bauen

Die "Gipfelstürmer des energieeffizienten Bauens" wollen den Energieverbrauch zu Boden bringen. (tk). Während alle unter der Hitze des beginnenden Klimawandels stöhnen, zeigen die "Tiroler Gipfelstürmer des energieeffizienten Bauens", wie dieser Sektor seinen Energieverbrauch drastisch senken kann. Die Innsbrucker Immobiliengesellschaft und die Neue Heimat Tirol etwa setzen dies im großen Stil um. Sie sind Wegweiser dafür, wie man die CO2-Emissionen bei Gebäuden österreichweit auf null bringen...

  • 17.08.18
Lokales
Feierliche Wohnungsübergabe in Zams: Daniela Thaler und Mia freut sich mit NHT-Geschäftsführer Markus Pollo (li.) und Bgm. Siegmund Geiger über das neue Zuhause.
19 Bilder

Zams: NHT-Großprojekt biegt in Zielgerade ein

Neue Heimat Tirol übergab 24 neue Wohnungen: 3,8 Millionen Euro wurden in den fünften Bauabschnitt investiert. ZAMS (otko). Nächstes Etappenziel bei der neuen Südtiroler Siedlung in Zams: Vergangenen Freitag hat die Neue Heimat Tirol (NHT) nach 13 Monaten Bauzeit weitere 24 Mietwohnungen in zwei Baukörpern übergeben. Die Segnung nahm Pfarrer Adam Pendel vor. 3,8 Millionen Euro wurden in den fünften Abschnitt investiert. Seit dem Spatenstich im Jahr 2009 wurden 117 neue Wohnungen bei einem...

  • 15.07.18
Lokales
Lokalaugenschein in Rum (von links): Architekt Thomas Schnizer, NHT Geschäftsführer Markus Pollo, Landtagsabgeordnete Cornelia Hagele und Bürgermeister Edgar Kopp überzeugen sich vom Baufortschritt.


NHT-Großbaustelle in Rum schreitet zügig voran

Die Neue Heimat Tirol (NHT) errichtet in der Steinbockallee in Rum eine neue, moderne Wohnanlage mit insgesamt 64 leistbaren Mietwohnungen samt Parkdeck. Kürzlich wurde die Dachgleiche gefeiert. Die Fertigstellung ist bis Sommer 2019 geplant. Die NHT investiert neun Mio. Euro für leistbares Wohnen in der Marktgemeinde. RUM. "Die Gemeinde stellt uns über ein Baurecht das Grundstück zur Verfügung. Dadurch können wir dieses Wohnprojekt am Stadtrand von Innsbruck und mit optimaler Anbindung an die...

  • 12.07.18
Lokales
Die Bürgermeister Josef Singer, Hansjörg Peer und Karlheinz Prinz mit NHT-Chef Hannes Gschwentner bei der Eröffnung des Hauses.
4 Bilder

Haus Maria: Planung für die Zukunft

Altenwohn- und Pflegeheim der Gemeinden Natters, Mutters und Götzens könnte erweitert werden! Ein Pflegeheim, woe es vorbildlicher nicht sein könnte" – so lautet der einhellige Befund der Bürgermeister Karlheinz Prinz aus Natters, Hansjörg Peer aus Mutters und Josef Singer aus Götzens. Das Altenwohn- und Pflegeheim wurde in Zusammenarbeit mit der Neuen Heimat erbaut und wird von der GemNova, dem Unternehmen des Tiroler Gemeindeverbandes, geführt. Im Mai wurde es eröffnet, bis Sommer sollen alle...

  • 28.06.18