26.04.2016, 09:04 Uhr

Gunners bezwingen die Gmunden Swans

Quincy Diggs holte mit den Redwell Gunners am Sonntag den ersten Punkt im Viertelfinale.

Im ersten Viertelfinale stellte Oberwart gegen Gmunden auf 1:0

OBERWART (ms). Nach einem klaren 80:66-Sieg gegen Fürstenfeld und einem 76:83-Umfaller in Kapfenberg vergangene Woche starteten die Redwell Gunners Oberwart mit einem Heimspiel gegen die Gmunden Swans am Sonntag ins Viertelfinale.

Saisonende für Johnson

Nicht mehr mit dabei ist der Kapitän der Gunners, Jason Johnson. Er zog sich in Kapfenberg eine erneute Schulterverletzung zu und kann die restliche Saison nur noch zuschauen.
Manager Andreas Leitner: "Mit Jason verlieren wir gerade jetzt eine Galionsfigur, die uns in den Play-Offs fehlen wird."

Sieg erkämpft

Die ersten im Viertelfinalspiel ist von starken Defensiv-Leistungen geprägt, wobei die Schwäne leichte Vorteile herausholen können und mit einem 14:12 ins zweite Viertel gingen. Dort konnten sie den Vorsprung in einem hartgeführten Match weiter ausbauen und bis zur Pausensirene eine 27:23-Führung - auch einer hervorragenden Rebound-Statistik (30:20) - fixieren.
Nach Seitenwechsel erhöhen die Gunners die Intensität. Sie können den Rückstand in einen Vorsprung drehen und gehen einem 43:36 aus Oberwarter Sicht in die letzten zehn Minuten. Oberwart ließ nichts mehr anbrennen und holte mit dem 61:53 den ersten Punkt der Best-of-Five-Serie. Beste Werfer: McNealy 15, Diggs 13, Ferguson 12.
Am Donnerstag folgt um 19.30 Uhr Spiel Nummer 2, ebenfalls in Oberwart.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.