12.08.2016, 16:03 Uhr

Wattgasse: Die zweite Umbauphase ist gestartet

Breitere Gehsteige und ein neuer Radstreifen werden in der Wattgasse umgesetzt. (Foto: Anja Gaugl)

Noch bis 31. Oktober wird saniert. Für Öffi-Nutzer und Autofahrer bedeutet das Umleitungen und Sperren.

OTTAKRING/HERNALS. (red). Breitere Gehsteige, ein neuer Radstreifen und mehr Bäume: Die Wattgasse wird umgebaut. Darauf müssen Autofahrer und Öffi-Fahrgäste in der zweiten Bauphase bis zum 4. September achten:

Für Autofahrer:

• Von der Sautergasse bis zur Hernalser Hauptstraße wird die Wattgasse komplett gesperrt. Umgeleitet wird von der Lidlgasse über die Richthausenstraße, Schadina-, Redtenbacher- und Sautergasse zurück zur Wattgasse.

• Das Linksabbiegen ist von der Hernalser Hauptstraße in die Wattgasse in Fahrtrichtung des 18. Bezirks nicht möglich.

• Die Kreuzung Hernalser Hauptstraße/Wattgasse ist gesperrt. Der Grund: Neue Gleise für die Linie 43 werden verlegt.

• An der Kreuzung Hernalser Hauptstraße/Schadinagasse wird eine Ampel eingerichtet.

Für Öffi-Fahrgäste:

• Die Linie 10A wird umgeleitet. Die Umleitung führt von der Wattgasse über die Geblergasse, Kulmgasse und die Hernalser Hauptstraße zurück zur Wattgasse.
• Die Autobushaltestelle Albrechtskreithgasse der Linie 10A in Fahrtrichtung Heiligenstadt wird in die Kulmgasse auf Höhe der Mariengasse verlegt.

Endlich freie Fahrt: Die dritte Umbauphase betrifft nur mehr kleinere Maßnahmen zwischen der Gebler- und der Sautergasse. Einschränkungen für den Verkehr gibt es dann keine mehr. Ende der Baustelle: 31. Oktober.
0
2 Kommentareausblenden
10
Peter JUNG aus Hernals | 21.08.2016 | 09:33   Melden
6
claudia aschour aus Ottakring | 13.09.2016 | 09:18   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.