18.07.2016, 11:58 Uhr

Dimbacher Verein "Die Saat geht auf" feierte zehnten Geburtstag

von links – Josef Wiesinger, Geschäftsführerin Karin Hintersteiner und Landtagspräsident Viktor Sigl (Foto: Rafetseder)
DIMBACH (raf). Seit 10 Jahren führt in der Gemeinde Dimbach der Verein „Die Saat geht auf“ das Nah&Frisch Kaufhaus. Im Jahre 2006 sperrte der letzte Dimbacher Lebensmittelhändler das Geschäft zu. Man wollte dies nicht hinnehmen und erkannte die Notwendigkeit eines Kauhauses. In zahlreichen Diskussionsveranstaltungen und mit aktiver Mitwirkung der Bevölkerung setzte man alles daran ein Kaufhaus zu erhalten. Der Verein wurde gegründet und das Kaufhaus von diesem weitergeführt. Damals wurde auch der Dimbacher Gulden gestaltet und in Umlauf gebracht. Dieser kann bei den örtlichen Nahversorger eingelöst werden. Im Jahre 2010 wurde der Umbau bzw. die Sanierung des Geschäftes durchgeführt und ein zeitgemäßes Kaufhaus entstand. Die Dimbacher leisteten dabei unentgeltlich 3600 Arbeitsstunden. Im Kaufhaus sind derzeit 5 Mitarbeiterinnen, davon 1 Lehrling, beschäftigt. 4 Lehrlinge wurden bereits ausgebildet. Der mehrfach mit verschiedenen Preisen ausgezeichnete Verein kann auf positive Bilanzen zurück blicken so die Ausführungen des Obmannes Bürgermeister Josef Wiesinger. Landtagspräsident Viktor Sigl würdigte in seiner Ansprache die Leistungen des Vereins und wies auf die Wichtigkeit eines Kaufhauses hin. Mit den Worten „Fahr nicht fort, kauf im Ort“ ersuchte er die Dimbacherinnen und Dimbacher ihre Einkäufe auch weiterhin im Ort zu tätigen.

Text: Rudolf Rafetseder
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.