13.10.2016, 09:17 Uhr

LKW stürzte über Böschung

(Foto: ÖAMTC)
ST. NIKOLA/DONAU. Ein Lkw-Lenker kam in Sankt Nikola an der Donau von der Fahrbahn ab und stürzte eine Böschung hinunter.
Ein Mann aus Sankt Martin-Karlsbach lenkte am 12. Oktober gegen 15 Uhr einen Lkw auf der B3, Donaustraße durch die Ortschaft Hirschenau Richtung Sarmingstein. Laut Polizei geriet er in einer Rechtskurve mit dem Kraftfahrzeug zu weit nach rechts und stieß dabei sowohl gegen die Randsteine als auch gegen ein Brückengeländer. Der Lenker geriet anschließend mit dem Lkw ins Schleudern, sodass es das Fahrzeug drehte, links von der Fahrbahn abkam und seitlich die Böschung hinunterstürzte. Die in der Böschung gepflanzten Waldbäume verhinderten einen Absturz des Lkw in die Donau. Der Verunfallte wurde nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 15 mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Amstetten geflogen. Für die Lkw-Bergung musste die B3 für etwa 15 Minuten total gesperrt werden.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.