10.05.2016, 15:24 Uhr

Ried in der Riedmark: Hoffen auf Spenden nach Familiendrama

RIED. Ein Mann aus Ried starb am 30. April, als er versuchte, seinen Sohn vor dem Selbstmord zu bewahren. Der Sohn hielt laut Polizei in selbstmörderischer Absicht ein Gewehr an sein Kinn, der Vater wollte ihm die Waffe entreißen. Dabei dürfte sich der Schuss gelöst haben – siehe Bericht. Die Familie muss nun versuchen, ihr Leben ohne Vater und Ehemann weiterzuleben.

Spendenkonto eingerichtet

Aufgrund des tragischen Ereignisses ist die Tochter derzeit nicht in der Verfassung, ihren hart erarbeiteten Traum vom eigenen Reitstall weiterzuführen. Erst im Oktober 2015 hatte sie sich damit selbstständig gemacht. Um der jungen Frau Zeit zu geben, die Geschehnisse in Ruhe verarbeiten zu können, ohne dass ihr Lebenswerk zerfällt, haben Freundinnen ein Spendenkonto für sie eingerichtet und hoffen auf Spender. Konto: "Lisi's Kinderwelt", IBAN: AT98 3477 7000 0626 3826.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.