15.09.2016, 11:19 Uhr

Tag des Denkmals

Wann? 25.09.2016 11:00 Uhr

Wo? Radstadt, 5550 Radstadt AT
Radstadt: Radstadt | Aufgrund andauernder Grenzstreitigkeiten besonders nach der Gründung der Stadt Radstadt zwischen dem Erzbistum Salzburg und dem Herzogtum Österreich wurde der Mandlingpass 1295 unter Erzbischof Konrad IV. von Fohnsdorf durch eine mächtige Talsperre befestigt. Nach der Angliederung Salzburgs an Österreich 1816 begann der stete Verfall des Bollwerks an dieser alten Grenze Salzburgs, und es erfolgten Teilabbrüche für den Straßenbau und die Bahntrasse. Einige Teilstücke der Befestigung konnten in den letzten Jahrzehnten durch verschiedene Initiativen erfreulicherweise restauriert werden. Stadtarchivar OStR. Prof. Mag. Gernot Pflüger lädt am Tag des Denkmals zu einem Rundgang zu den restaurierten Befestigungsanlagen in Mandling und zu einem historischen Rundgang durch die Stadt Radstadt.

Führung in Radstadt: 11:00 Uhr (bei Bedarf auch 16:30 Uhr): historischer Stadtrundgang
Treffpunkt: Postfiliale Radstadt, Salzburger Straße 1 (Zufahrt über Radstadt – West)

Führung in Mandling: 14:00 Uhr (bei Bedarf auch 15:00 Uhr): Grenzfestung Ennsburg – Pass Mandling
Treffpunkt: Zwischen Johanneskapelle und Gasthof Geringer, Mandlingstraße 31
(an der Bundesstraße 320 gegenüber Shell-Tankstelle; ausreichend Parkplätze)
(Dauer ca. 60 Min.), OStR. Prof. Mag. Gernot Pflüger
Weitere Informationen und Fotos unter:
Bundesdenkmalamt tagdesdenkmals.at
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.