11.08.2016, 14:52 Uhr

InStadtFest gibt regionaler Band den Vortritt

Die Arge Wirtegemeinschaft, Vize-Bgm. Werner Schnell und Eugen Pamminger freuen sich auf das InStadtfest 2016. (Foto: Agnes Etzer)
"Unser Alleinstellungsmerkmal ist es, ein Fest mit vier Musikgruppen, aber ohne Eintritt zu veranstalten. Das ist auch das Geheimnis des Erfolges unserer Veranstaltung", sagt Martin Reisenauer vom Plan B in Bischofshofen, einer der Veranstalter des traditionellen InStadtFestes. Am 20. August positionieren sich vom Moßhammerplatz bis zum oberen Marktplatz wieder die Eisenbahnermusik, die Bauernmusik, "Juchee" und "Jambalaya" und sorgen mit ihrer unterschiedlichen Musik für Partystimmung.

"Alle lieben Jambalaya"

Dabei fällt auf, das Bischofshofen kein Fest ohne der Party-, Rock- und Liveband "Jambalaya" veranstaltet. "Das ist richtig", lacht Martin Reisenauer. "Unsere Gäste lieben 'Jambalaya'. Außerdem ist es eine regionale Band, die immer abliefert. Klar, dass wir ihnen den Vortritt lassen und sie immer wieder gerne dabei haben."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.