07.04.2016, 21:30 Uhr

Neue Obfrau im Pfarrwerfner Kultur- und Museumsverein

Viel vor hat die neue Obfrau des Pfarrwerfner Kultur- und Museumsvereins, Lydia Weiß – im Bild mit ihrem Vereinsvorstand. (Foto: Foto: privat)
PFARRWERFEN. Nachdem die bisherige Obfrau Claudia Witte nach 13 erfolgreichen Jahren ihre Funktion zurückgelegt hat, wurde bei der Generalversammlung Lydia Weiß einstimmig zur neuen Obfrau gewählt. Witte bleibt dem Kultur- und Museumsverein als Obfrau-Stellvertreterin weiterhin erhalten.

Weiß hat sich viel vorgenommen

Die neue Obfrau Lydia Weiß möchte mit ihrem Vorstand das vielfältige Programm des Kulturvereins mit Kursen, Vorträgen, Konzerten, Ausstellungen und philosophischen Gesprächsabenden weiterführen. "Wichtig ist mir auch, einheimischen Künstlern und Musikern eine Plattform zur Präsentation ihres Könnens und ihrer Talente zu bieten", so Weiß. Diese Ziele können bei den monatlich wechselnden Ausstellungen im Foyer des Gemeindeamtes Pfarrwerfen und bei der monatlichen Abendmusik in der Pfarrkirche gut umgesetzt werden.


Kultur gemeinsam "erfahren"

Auch gemeinsame Theaterfahrten, das Anbieten von qualitativ hochwertigen Veranstaltungen für die Bevölkerung und eine Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden sind weitere Ziele und Schwerpunkte der neuen Obfrau.

"Wollen 7 Mühlen erhalten"

Neben der Erstellung eines abwechslungsreichen Jahresprogrammes ist der Kultur- und Museumsverein gemeinsam mit der Gemeinde auch um den Erhalt und die museale Nutzung des Freilichterlebnisses "7 Mühlen" sehr bemüht. In diesem Jahr sind Beteiligungen am Salzburger Museumstag, bei der Pongauer Museumsnacht und bei der österreichweiten Aktion „Lange Nacht der Museen“ geplant.
Im Rahmen der Generalversammlung wurde der scheidenden Obfrau Claudia Witte von allen Seiten noch einmal für ihre engagierte und erfolgreiche Arbeit gedankt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.