18.04.2016, 08:37 Uhr

Der USK Filzmoos feierte Schützenfest.

Jetmir Chadari, Hasan Musik

Im Kellerderby der 2. Klasse Süd fertigte der USK Filzmoos den FC Kleinarl überlegen ab und übergab damit die Rote Laterne an den FC Kleinarl.
Meisterschaftsspiel der 2. Klasse Süd
USK Filzmoos – FC Kleinarl 9:1 (5:0)

Filzmoos (ga). Der USK Filzmoos, angetrieben von Alois Perhab, bot eine gute Mannschaftsleitung und lies dem mit Personalnot kämpfenden FC Kleinarl keine Chance. Der USK Filzmoos, trainiert von Markus Lienbacher, bot ein gefälliges Kombinationsspiel, zog die meisten Angriffe über die Flügel auf dem der FC Kleinarl nichts entgegensetzen konnte. Beim FC Kleinarl stand Björn Geihseder allein auf weiter Flur. Der Trefferreigen hat bereits nach einer Spielminute begonnen wo Alois Pehab den Ball zum 1:0 für Filzmoos unterbringen konnte. Die Tore folgten am laufenden Band. Thomas Rieder erhöhte in 7“ auf 2:0, Alois Pehab erzielte in der 38“ das 3:0 für Filzmoos Thomas Rödl erzielte in der 42“ das 4:0. Nur eine Minute später (43“) konnte Alois Pehab zum 5:0 ein netzen. Christoph Rettenwender erhöhte in der 50“ auf 6:0. In der 60“ konnte Jetmin Chadari durch einen Elfmeter das Ehrentor für den FC Kleinarl erzielen. In der 62“ erhöhte Martin Eder den Spielstand auf 7:1, Thomas Rödel in der 66“ auf 8:1, den Schlusspunkt zum 9:1 für den USK Filzmoos setzte Christian Laubichler. „Die Mannschaft hat im Winter gut trainiert und ihr gebührt ein Pauschallob. Das Ergebnis macht Freude“, so der zufriedene sportliche Leiter Reinhold Wechselberger von Filzmoos. „Wir waren stark Ersatz geschwächt und hatten keine Chance in diesem Spiel“, so Trainer Ernst Maier von Kleinarl.
Tore: Alois Pehab 1“, 38“, 43“, Thomas Rieder 7“, Thomas Rödl 42“,66“, Christoph Rettenwender 50“, Martin Ebner 62“, Christian Laubichler 73“; Jetmir Chadari € 60“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.