28.07.2016, 21:38 Uhr

Marco Haller gewinnt Radkriterium in Bischofshofen

Marco Haller (rot) gewann das Stadtkriterium in Bischofshofen. Dritter wurde der Pinzgauer Daniel Schorn (blau).

Kärnter Radprofi siegt bei schwierigen Bedinungen im Zielsprint.

BISCHOFSHOFEN (aho). Hunderte Radsportfans trotzten dem kurzzeitigen Regeneinbruch und bewunderten im Zentrum von Bischofshofen die österreichischen Radstars beim neunten Stadtkriterium. Der Kärntner Marco Haller konnte das Rennen der Elite-Herren nach 50 Runden im Zielsprint für sich entscheiden. Hinter ihm landete der Slowene Luka Pibernik auf Platz zwei. Rang drei ging an den Pinzgauer Daniel Schorn.
"Auf dem nassen, rutschigen Asphalt sind alle am Limit gefahren. Viel schneller geht es bei solchen Bedingungen nicht mehr", sagte der Sieger im Ziel. "Bis zum Schluss war das Rennen total eng, im Sprint ist es sich dann für mich ausgegangen", freute sich der 25-Jährige.
Bei den Damen setzte sich Verena Eberhardt auf einer Distanz von 30 Runden durch. Die Burgenländerin siegte vor der Straßenstaatsmeisterin Christina Perchtold (Kärnten) und der Deutschen Beate Zanner.

Bei den Herren sind Juniorenweltmeister Felix Gall und Matthias Brändle kurzfristig verletzungsbedingt ausgefallen – ebenso Tour de France-Starter Bernhard Eisel, der Vater wurde. Statt ihnen sprangen Tour de France-Starter Luka Pibernik und Glocknerkönig Felix Großschartner als prominenter Ersatz ein.

Für den Nachwuchs, der OK-Chef Peter Stankovic so sehr am Herzen liegt, gab es im Vorfeld ein Kinderrennen. Hier siegten Kristina Peterlini und Rene Haselbacher (beide U9), Manolo Wrolich (U11), Michelle Hettegger und Mathias Saller (U13). "Vielleicht finden die Kinder Spaß am Rennsport und wir haben bald wieder ein Nachwuchstalent aus der Region", sagt Stankovic.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.