24.03.2016, 12:00 Uhr

Volleyball-Schülerliga: Pongauer Teams erzielen Rekordergebnis beim Landesfinale

Die Mädels aus Bad Hofgastein durften sich über Silber freuen. (Foto: Salzburger Volleyball Verband)
OBERNDORF (aho). Alle vier Pongauer Teams konnten sich heuer für das Finalturnier der Volleyball Schülerliga Landesmeisterschaft qualifizieren. Mit den Rängen zwei, drei, vier und sechs gelang ein bisher unerreichtes, sensationelles Ergebnis.
Landessieger wurde erneut die SMS Seekirchen, die sich im Finale gegen die NMS Bad Hofgastein in drei Sätzen durchsetzen konnte. Nach 0:2-Satzrückstand legten die Bad Hofgasteinerinnen im dritten Durchgang ihre Nervosität ab und erspielten sich zwischenzeitlich vier Punkte Vorsprung. Doch Seekirchen glich bei 13:13 wieder aus und gewann den Satz noch deutlich mit 25:19.
Die Hofgasteinerinnen, die tapfer gekämpft hatten, freuten sich dennoch über die Silbermedaille. Gegen die NMS Schwarzach lagen sie im Kreuzspiel zuvor im dritten Satz schon weit vorn, wurden aber fast noch eingeholt. Am Ende gewannen sie den entscheidenden Satz hauchdünn mit 15:13. Schwarzach setzte sich anschließend im Spiel um Platz drei gegen das BG St. Johann durch, musste dabei ebenfalls in einen dritten Satz gehen. Im Spiel um Platz fünf unterlag die HS Großarl nur knapp den Mädels aus Oberndorf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.