30.03.2016, 10:58 Uhr

Neues Jahrbuch des Museumsvereines

Abnahme der Glocken in Breitenwang im Jahr 1916. (Foto: privat)
REUTTE. Am Donnerstag, den 14. April 2016, präsentiert der Museumsverein des Bezirkes um 19 Uhr in der Bücherei Reutte die zehnte Ausgabe des Jahrbuchs Extra Verren. Im Zentrum des Jubiläumsbandes mit seinen 222 Seiten steht der 200. Todestag des Nassereither Bildhauers Martin Falbesoner (1728 – 1815), der zahlreiche Werke auch im Außerfern geschaffen hat. Ein Aufsatz stellt das Grüne Haus in Reutte vor, das vor 25 Jahren Heimat des Museums der Marktgemeinde Reutte geworden ist. Aus Anlass der 100. Wiederkehr des Alpenfeldzugs erschien ein zeitgeschichtlicher Beitrag über Reutte und den Ersten Weltkrieg und die traurige Situation an der Heimatfront. Ein ausführlicher Bericht über die Ausgrabungen in der Pfarrkirche St. Laurentius in Bichlbach bildet den diesjährigen archäologischen Schwerpunkt, der neue Erkenntnisse zur Geschichte des Ortes und seines Gotteshauses bringt. Die Reihe über Flurdenkmäler an der deutsch-österreichischen Grenze wird mit der Reichenbachklamm zwischen Vils und Pfronten fortgesetzt. Ein kunsthistorischer Artikel thematisiert Arbeiten, deren ausführenden Bildhauer wir (noch) nicht kennen. Eine Buchbesprechung über „Reutte zwischen 1918 und 1938“ und ein Orts- und Personenregister runden das Jahrbuch ab, das in der Zwischenzeit zu einer renommierten Publikation in Tirol und dem benachbarten Ausland geworden ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.