21.03.2016, 10:26 Uhr

In Erinnerung an Lelio Spanocchi

Pfarrer Alfred Höfler, Bgm. Andreas Lindorfer, LAbg. Georg Ecker, LAbg. aD Karl Lauss, BR aD Mag. Gerhard Tusek, LT-Präsident aD Friedrich Bernhofer, LT-Präsident Viktor Sigl sowie Hieronymus Spannocchi mit den Familienangehörigen (v. l. ). (Foto: Foto: OÖVP)

OÖVP gedachte Lelio Spannocchi – „Mutiger Rohrbacher, der seine Weltoffenheit sehr gut in Heimatverbundenheit umlegen konnte.“

BEZIRK. Anlässlich des 30. Todestages des oö. Landtagspräsidenten a. D., Landesrates a. D und Abgeordneten zum Nationalrat a. D., Lelio Spannocchi, der am 15. März 1986 im 75. Lebensjahr verstorben ist, legte Landtagspräsident Viktor Sigl gemeinsam mit seinem Vorgänger, LT-Präsident a. D. Friedrich Bernhofer sowie mit Familienangehörigen und politischen Wegbegleitern einen Kranz an dessen Grab in Rohrbach-Berg nieder.

Weltoffen, aber heimatverbunden

„Spannocchi konnte seine Weltoffenheit sehr gut in Heimatverbundenheit umlegen. Er war ein Mann des Miteinanders“, würdigt Landtagspräsident Viktor Sigl seinen Vorgänger Lelio Spannocchi in seiner Ansprache.
Lelio Spanocchi wurde 1911 in Salzburg geboren. 1947 wurde er Bezirkshauptmann in Rohrbach und leitete zwischen 1956 und 1970 die Finanzabteilung des Amtes der Oö. Landesregierung. 1970 zog er als Abgeordneter in den Nationalrat ein und übernahm ein Jahr später das Amt des Landesrates für Finanz- und Kulturwesen in der oberösterreichischen Landesregierung. Von 1973 bis 1979 war er erster Landtagspräsident sowie Landtagsabgeordneter der ÖVP.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.