25.04.2016, 08:28 Uhr

Haslach kommt mit 6:2 unter die Räder

(Foto: Foto: Prem)
KLEINZELL. Eine hohe Auswärtsschlappe setzte es für den SV Haslach gegen den SK Kleinzell. Vom Beginn an gab es rollende Angriffe auf das Haslacher Tor. Die Schüsse bedeuteten aber nicht unbedingt eine Gefahr. Nach einem Konter hätte aber Haslach in Führung gehen müssen, doch die Roland Spindelböck trifft alleinstehend vom Fünfer nur die Stange.

Chancen verpasst, Tore kassiert

Tore die man nicht schießt bekommt man aber. In der 34. Minute erzielt dann David Janku die Führung für Kleinzell. Die nächste hundertprozentige Ausgleichchance in der 37. Minute vergibt abermals alleine vor dem Tor stehend Roland Spindelböck nach Vorarbeit von Maximilian Hinterhölzl, der Ball geht über das Tor. Gleich nach der Pause trifft in diesem Spiel Haslachs bester Spieler Maximilian Hinterhölzl nur die Latte. Besser bei der Heimmannschaft machen es die Spieler Stefan Neulinger und abermals David Janku sie erzielen die Tore zur 3:0 Führung. In der 70. Minute verkürzt Julian Friedl auf 3:1. Fast im Gegenstoß stellt Gerald Reitetschläger den Drei-Tore-Abstand wieder her und er erzielt in der 74. Minute das 4:1. Haslach aber kämpft weiter und abermals ist es Julian Friedl der in der 76. Minute auf 4:2 verkürzt. Erst in der Schlussphase erzielen Jaruslav Houska und Thomas Rechberger die Tore zum klaren 6:2 Sieg über den SV Haslach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.