18.10.2016, 14:03 Uhr

Neue Trinkwasserbrunnen in Salzburg

Teil der Neugestaltung Fuzo Griesgasse: Stadträtin Unterkofler und Erich Petri beim neuen Trinkwasser-Brunnen (Foto: Stadt Salzburg)
SALZBURG (lg). Im Rahmen der Neugestaltung der linken Altstadt hat die Stadt auch ihr Netz an Trinkwasserbrunnen erweitert. Zu den bisher 21 öffentliche Trinkwasser-Spender sind mit Anfang Oktober drei weitere hinzugekommen. „Es ist mir wichtig, dass gerade im Bereich der hoch frequentierten Altstadt ein dichtes Netz an Trinkwasserbrunnen vorhanden ist, so dass an heißen Sommertagen der größte Durst rasch gelöscht werden kann. Die derzeit laufenden Bauarbeiten in der Altstadt sind der ideale Zeitpunkt für die Erweiterung“, betonte Baustadträtin Barbara Unterkofler.

Drei neue Trinkwasserbrunnen

Die neuen Brunnen befinden sich beim Anton-Neumayr-Platz (vor dem Republic), in der Griesgasse (Bereich Billa) und beim Hagenauer Platz gegenüber Mozarts Geburtshaus. Doch damit ist noch nicht Schluss: Trinkwasserbrunnen Nummer 25 soll auf dem Veronaplatz platziert werden. Wo genau der Wasser-Würfel stehen wird, ermittelt derzeit das Team des Bewohnerservice Itzling mittels Bewohnerbefragung. Weiters wird im kommenden Jahr ein bereits bestehender Trinkwasserbrunnen in der Moosstraße in den Bereich der Kirche versetzt werden.

"Winterkleidung" für städtische Brunnen

Anfang November werden zwölf der insgesamt 47 städtischen Brunnen aus Schutz vor Frost und Witterungsschäden eingehaust und vor Ostern dann wieder frei gegeben. Seit dem Jahr 2000 erhält der Floriani-Brunnen am Alten Markt - als einziger städtischer Brunnen - eine transparente Hülle: eine Plexiglas-Pyramide, die auch im Winter den Blick auf einen der ältesten Brunnen Salzburgs ermöglicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.