23.03.2016, 09:34 Uhr

Sanierung des Flughafentunnels startet

(Foto: Flughafen Salzburg)
SALZBURG. Ein LKW beschädigte im Vorjahr die Decke in der stadteinwärts führenden Röhre der Flughafenunterführung. Für die Sanierung ist eine Sperre der Flughafenunterführung unerlässlich. Zu diesem Zweck wird die Tunnelröhre stadtauswärts von 25. März bis 17. April gesperrt, die Tunnelröhre stadteinwärts von 18. April bis Ende Juli 2016. Die Sanierungsarbeiten werden von Montag bis Samstag von sieben Uhr bis 19 Uhr durchgeführt, laut Flughafensprecher Alexander Klaus kann es in Ausnahmefällen aber auch außerhalb dieser Zeiten zu Bautätigkeiten kommen. "Aus sicherheitstechnischen Gründen wird wegen des Gegenverkehrs eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h verordnet", ergänzt Klaus.

ÖVP kritisiert mangelnde Koordination

Kritik am Zeitpunkt der Sanierungsarbeiten kommt von der ÖVP, die ein drohendes Verkehrschaos ortet. Grund: Die Bauarbeiten beim Flughafen dauern bis Ende Juli, Mitte Juli starten die Arbeiten am Autobahn-Tunnel in Liefering. "Die großflächigen Sanierungen der Flughafenunterführung in der Innsbrucker Bundesstraße und des Autobahn-Tunnels in Liefering werden zeitgleich abgewickelt. Damit tritt das Worst Case Szenario ein. Weil gleich zu Beginn die Tunnelröhre bei Liefering in Fahrtrichtung Wien gesperrt wird und damit umfangreiche Umleitungen notwendig werden, wird allein die Sanierung des Tunnels eine Herkules-Aufgabe für die Stadt. Gemeinsam mit der Flughafen-Unterführung droht hier aber ein Verkehrsinfarkt“, betont ÖVP-Gemeinderätin Karoline Tanzer, die auf eine "zügigere Abwicklung bei der Flughafen-Baustelle", drängt.
DIe FPÖ plädiert dafür, dass bei der Flughafenbaustelle auch während der Nachtstunden gearbeitet wird, um so die Baustellendauer zu verkürzen.
Entwarnung kommt vom Land: Man gehe davon aus, dass die Arbeiten beim Flughafen nämlich sicher deutlich früher fertig werden, spätestens Mitte Juni.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.