11.04.2016, 17:14 Uhr

Andenken an einen Jenbacher Multifunktionär

Unvergessen in Jenbach: Hermann Haidenhofer. Foto: Lorenzetti
Schwaz: Jenbach | Hermann Haidenhofer reißt eine Lücke

JENBACH (tti). Hermann Haidenhofer ist in Jenbach unvergessen. Eine große Trauergemeinde nahm am Josefitag 19.März 2016 Abschied von einem liebenswerten kameradschaftlichen Zeitgenossen, der sich vielfach mit großem Einsatz für seinen Heimatort Jenbach einbrachte. Haidenhofer ist infolge einer schweren Erkrankung im 75. Lebensjahr friedlich eingeschlafen.

In der Gemeindeverwaltung war er als Bauamtsleiter und später als Bauhofleiter eine wichtige Adresse, ein stets umgänglicher Ansprechpartner mit Kompetenz.

Hermann Haidenhofer war von 1.4.1973 bis 31.12.1990 Bauamtsleiter und von 1.1.1991 bis 29.02.2000 Bauhofleiter.

Weiters wurde an Hermann Haidenhofer am 5.1.2001 das Ehrenzeichen in Gold der Marktgemeinde Jenbach verliehen. Am 15.08.2008 erhielt Hermann die Verdienstmedaille des Landes Tirol.

Der Museumsverein Jenbach verliert mit Hermann Haidenhofer ein Gründungs- wie langjähriges Vorstandsmitglied. Mit viel Herzblut war er am Museumsaufbau dabei.

Sein Herz schlug natürlich für „seinen“ Pilzverein. Dieser Pilzverein Jenbach hat ihm viel zu danken, denn der große Aufschwung zu einem der bedeutensten Vereinen in Österreich ist wohl sein Verdienst. Auch Haidenhofers Gespür war es - immerzu gute Leute in der Vereinsführung zu versammeln. Mit der Verleihung der Auszeichnung eines „Ehrenobmannes“ an den Hermann bekundeten die „Pilzfreunde Jenbach-Tirol“ ein „Vergelt’s Gott!“.

Aber auch für den Jenbacher Gartenbauverein nahm sich Hermann Haidenhofer viel Zeit und zeigte sich bei vielen Aktionen und Impulsen federführend. Der Gartenbauverein dankte ihm mit der “Ehrenmitgliedverleihung“.

Alle die sich seiner erinnern werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.