30.06.2016, 09:30 Uhr

Ein Chef muss ein Vorbild sein

Werner Picker führt mittlerweile ein Unternehmen mit knapp 30 Mitarbeitern.

Werner Picker hat vor 22 Jahren den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt

VOMP (dk). Werner Picker ist mittlerweile Chef seines eigenen Unternehmens. Gemeinsam mit Geschäftspartner Arno Jannach ist er für knapp 30 Mitarbeiter verantwortlich, seit 16 Jahren werden auch eigene Lehrlinge ausgebildet. Er selbst hat auch als Lehrbub in einer KfZ-Werkstätte begonnen. "Es war eine positive Erfahrung. Die Lehrzeit ist eine gute Ausbildung für die persönliche Weiterentwicklung, besonders der Umgang mit Kollegen und Kunden wird geschult", erinnert er sich. Nach der Lehre hat er 18 Jahre lang im Automobilverkauf gearbeitet, bis eines Tages die Frage im Raum stand, ob er diesen Weg weiter gehen will, oder etwas komplett Neues anpacken möchte. Sein heutiger Geschäftspartner stand vor einer ähnlichen Entscheidung und so gründeten sie ihre Firma.
"In dem Bereich, in dem man sich selbstständig machen will, muss man ein Profi sein. Auch ein gewisses Grundkapital ist wichtig, dass man nicht bei der ersten Kleinigkeit strauchelt", rät der Unternehmer. "Ganz wichtig es es, sich Ziele zu setzen, nicht nur im Unternehmen, sondern auch im persönlichen Bereich", so Werner Picker abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.