11.04.2016, 13:26 Uhr

Der Bauer als Millionär geht fremd

Helfende Hände an der Kassa: Andrea Zemanek und Regine Piller mit Thomas Ram.

Ein Best of Raimund, Nestroy, Molnár und Horwáth ging bei der gelungenen Premiere über die Bühne.

FISCHAMEND (mue). Die Fischamender Spielleut feierten mit "Der Bauer als Millionär geht fremd" mit Obmann und Regisseur Franz Herzog gleichzeitig ihr 20 Jahr-Jubiläum: "Zum Jubiläum wollte ich eine Auswahl der vergangenen Produktionen, verwoben mit einem roten Faden, bringen. Die Herausforderung für das Ensemble war, in mehrere Rollen zu schlüpfen und unterschiedliche Charaktere zu verkörpern, was alle sehr gut gemeistert haben!" Mit dabei Bgm. Thomas Ram, Vize Gerhard Baumgartlinger, Bgm.a.D. Franz Bayer, Volkshausobmann Karl Fritz und Gattin Christine, Regina und Franz Lorenz. Jürgen Preselmaier (Bgm. Haslau-Maria Ellend): "Ich bin zum 1. Mal dabei und richtig begeistert!". Viel Applaus und Standig Ovations des Publikums zeigten, dass es gefallen hat. Siglinde Kotlan, die stolze Mama von Schauspielerin Sabrina Kotlan, bekam zum Geburtstag Blumen und ein Ständchen gesungen von ihrem Gatten Wolfgang sowie Melitta, Harald und Sebastian Toth. Weitere Spieltage: www.fischamenderspielleut.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.