22.06.2016, 05:30 Uhr

Zum 23. Mal: Kleinfeldeuropacup in der Region Millstättersee

Das Organisationsteam: Herbert Rung, Marcel Unterlerchner, Alexander Ertl, Daniel Hohengasser, Bianca Unterlerchner, Robert Suprun (Foto: WOCHE)

Vom 24. bis 26. Juni findet der 23. Tipico Kleinfeldeuropacup, Europas größtes Hobby-Fußballturnier, statt.

BEZIRK SPITTAL (schön). Bereits zum 23. Mal geht unter der Schirmherrschaft von Toni Polster der Tipico Kleinfeldeuropacup, Europas größtes Hobby-Fußballturnier, in der Region Millstättersee über die Bühne. Heuer als Sponsor mit dabei: Red Bull.

300 Teams dabei

"Um die 300 Teams werden beim 'Tipico Europacup presented by Laola1.at' um die 'Karl Unterlerchner-Trophy' kämpfen", sagt Organisatorin Bianca Unterlechner, die zusammen mit ihrem fünfköpfigen Team das jährliche Event auf die Beine stellt.

Fußball und Party

Gestartet wird am 24. Juni um 19 Uhr mit der großen Eröffnungsparty in der Clubdiskothek G2 in Lieserbrücke, bei der auch der "Einzug der Nationen" mit Hymnen der teilnehmenden Nationen stattfindet. "Dabei sorgen DJs und Cheerleader für Stimmung", verrät Unterlerchner. Am 25. Juni starten auf den Sportplätzen der Region die Vorrundenspiele. Das große Finale findet am 26. Juni in Rothenthurn statt. Das B-Finale wird in Seeboden gespielt.

WOCHE-Charity-Fußballspiel

Anlässlich der WOCHE-Jubiläumsaktion "20 Projekte für Kärnten" werden die Bürgermeister aus dem Bezirk Spittal im Rahmen des Kleinfeld-Europacups am Samstag, 25. Juni (15 Uhr, Sportplatz Rothenthurn), gegen die Spittaler Faschingsgilde kicken. Von den 33 Bürgermeistern aus dem Bezirk Spittal werden Gerhard Pirih (Spittal), Kurt Schober (Flattach), Wolfgang Klinar (Seeboden), Erwin Angerer (Mühldorf), Manfred Fleißner (Kleblach-Lind) sowie Richard Unterreiner (Mörtschach) ihr fußballerisches Talent unter Beweis stellen. Lendorfs Bürgermeisterin Marika Lagger-Pöllinger sponsert den Matchball und wird den Ankick machen.
Der Erlös, der sich aus freiwilligen Spenden von Zuschauern zusammensetzt, geht an das Oberkärntner Frauenhaus, das derzeit aus allen Nähten platzt. Gespielt wird auf einem Kleinspielfeld mit 5 plus 1 Spielern. (2x20 Minuten mit einer Halbzeitpause von ebenfalls 20 Minuten).

Zur Sache:

Schon zum vierten Mal organisiert Bianca Unterlercher zusammen mit ihrem Team den dreitätigen Tipico Kleinfeldeuropacup, der heuer zum bereits 23. Mal stattfindet.

Der Kleinfeldeuropacup, der mittlerweile das größte Hobbyfußballturnier in Europa darstellt, hat Unterlerchners 2013 verstorbener Vater Karl Unterlerchner ins Leben gerufen.

Auch heuer werden wieder Oberkärntner Nachwuchsteams im Rahmen des Europacups ausgerüstet.

Als Side-Event findet am Samstag, 25. Juni, ab 15 Uhr das WOCHE-Charity-Fußballspiel statt.

Am Abend wartet, sowohl im G2 als auch am Sportplatz Rothenthurn, ein EM-Public Viewing auf alle Fußballfans.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.