27.06.2016, 15:35 Uhr

Jagdhornbläsergruppe Wieting holte als erste Kärntner Gruppe den Pokal

Die Mitglieder der Jagdhornbläsergruppe Wieting und der „Hunting-Horn-Kitz" haben für ihre Erfolge hart geprobt (Foto: KK)

Wietinger Musiker waren bei internationalem Bewerb unschlagbar.

WIETING. Die Jagdhornbläsergruppe Wieting feierte vor Kurzem einen tollen Erfolg. Als erste Kärntner Gruppe überhaupt konnten die Wietinger einen internationalen Jagdhornbläserwettbewerb gewinnen, der heuer in Fügen in Zillertal ausgetragen wurde.
Es mussten vier Pflichtstücke sowie ein Wahlstück einer fünf-köpfigen Fachjury vorgetragen werden. Von möglichen 900 Punkten erreichten die Wietinger Jagdhornbläser unter ihrem musikalischen Leiter Walter Regenfelder 890 Punkte.

Stürmischer Applaus

"Nach der Überreichung des Siegerpokales mussten wir ein Wahlstück nochmals im Festzelt spielen, was rund 1.300 Musiker und Gäste aus zehn Nationen zu stürmischem Applaus und Standing Ovations hinriss", freut sich Regenfelder.
Der zweite Platz ging an die ebenfalls von Hornmeister Regenfelder geleitete Jugendgruppe der Wietinger, den „Hunting-Horn-Kitz“, mit beachtlichen 877 Punkten. "So ein Erfolg ist nur möglich, wenn hart gearbeitet wird und trotzdem alle Spaß daran haben. Die Stimmung in der Gruppe ist ausgezeichnet und alle ziehen am gleichen Strang", sagt Regenfelder.

Eigene Stücke

Er arrangiert und komponiert eigene Stücke, die von den Musiker einstudiert werden. Obfrau Brigitte Ratheiser trägt mit ihrem Organisationstalent dazu bei, dass auch sonst alles „rund" läuft.


Die Musiker der Jagdhornbläsergruppe Wieting:
Walter Regenfelder (Hornmeister), Philipp Ratheiser, Heinz Jandl, Peter Ratheiser, Maria Krametter, Brigitte Ratheiser (Obfrau), Gregor Ratheiser, Martin Wosatka

Die Musiker der Hunting-Horn-Kitz:
Walter Regenfelder (Hornmeister), Alexander Wosatka, David Ratheiser, Laura Ratheiser, Andreas Wosatka
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.