29.06.2016, 16:00 Uhr

Seit 20 Jahren feiern die Bauern in Oberwieting

Die Bauern halten seit zwei Jahrzehnten zusammen: Mit einer Feldmesse beginnt am 10. Juli das 20. Oberwietingberger Fest (Foto: KK)

Am Sonntag, 10. Juli, findet das 20. Oberwietingberger Fest statt.

OBERWIETINGBERG. "Die Straße zu uns war damals ein Grund zu feiern", erzählt Matthias Schratzer, Obmann der Bauerngemeinschaft Oberwietingberg.
Vor 20 Jahren haben sich mehrere Bauern vom Oberwietingberg zusammengetan und ein Fest auf die Beine gestellt, um die neue Straße zu feiern. Die Veranstaltung beim Gasthaus Hanebauer kam so gut an, dass die Landwirte jährlich zu einer Veranstaltung luden.

Feier beim Haunold

"Seit 2003 sind noch immer vier Höfe bestrebt, dieses Familienfest in gemeinsamer Arbeit zu organisieren", erzählt Schratzer. Thomas Liegl vlg. Irregger, Christian Juritsch vlg. Duller und Harald Holdernig vlg. Schlögl laden heuer am 10. Juli (Infos siehe rechts) zur Zusammenkunft auf 950 Metern Seehöhe. Mittlerweile gibt es das Gasthaus Hanebauer nicht mehr, gefeiert wird jetzt bei Familie Schratzer vlg. Haunold.

Ein Geheimtipp

"Hatten wir anfangs an die 50 Gäste, so besuchen rund 500 Leute das Oberwietingberger Fest. Sie kommen aus den ganzen Bezirk, um an der Feldmesse und anschließendem Frühschoppen beim Haunold dabei zu sein", sei das Fest schon zu einem Geheimtipp geworden. "Schuld" sind sicher auch die Produkte aus eigener Landwirtschaft sowie die hausgemachten Mehlspeisen. Für die Kleinsten gibt's eine Hüpfburg.


Am Sonntag, dem 10. Juli, beginnt um 10.30 Uhr die Feldmesse. Diese wird vom MGV Stahlklang-Hüttenberg mitgestaltet. Anschließend Frühschoppen mit dem „Linsenfeldecho" beim Haunold am Oberwietingberg.

Für das leibliche Wohl mit Produkten aus eigener Landwirtschaft sowie hausgemachten Mehlspeisen ist bestens gesorgt.
Weiters gibt es einen großen Glückshafen mit tollen Preisen.
Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.