21.06.2016, 17:00 Uhr

Vier Kärntner fieberten mit ÖFB-Team in Bourdeaux mit

Fieberten in Bordeaux mit dem ÖFB-Team mit: Michael Kogler, Alexander Gansl, Maximilian Turrini und Christian Ulbing (Foto: KK)

Der Klein St. Pauler Michael Kogler, die Klagenfurter Maximillian Turrini und Alexander Gansl, sowie der Wernberger Christian Ulbing waren in Frankreich dabei.

KLEIN ST. PAUL, BORDEAUX (stp). Über 20 Stunden Reise mit dem Auto, mehr als 40 Stunden ohne Schlaf und ein Fazit: "Das war es absolut wert!" Der Klein St. Pauler Michael Kogler unternahm mit drei Freunden letzte Woche einen "Kurztrip" in das EM-Land Frankreich – inklusive der EM-Partie Österreich gegen Ungarn.

Zusammen mit Maximillian Turrini und Alexander Gansl war Kogler fast einen ganzen Tag im Auto unterwegs. Viele Pausen und Fahrerwechsel später kamen die drei in Bordeaux an und trafen auf Christian Ulbing. Der Vierte im Bunde war mit dem Flieger angereist. "Wir drei waren beim Buchen zu spät dran. Das wäre zu teuer gewesen", erklärt Kogler die Anreise mit dem Auto.

"Gänsehaut im Stadion"

Am Dienstag waren die Vier schließlich beim EM-Spiel zwischen Österreich und Ungarn live im Stadion dabei. "Die Stimmung im Stadion war gigantisch. Eine halbe Stunde vor Anpfiff wurde "I am from Austria" gespielt. Das war Gänsehaut pur – genauso bei der Bundeshymne", erzählt Kogler, der bei der WSG Wietersdorf im Tor steht.

Am Tag vor dem Österreich-Spiel besuchten die Vier auch das Public Viewing. Obwohl durch den Regen nicht viele Menschen anwesend waren, litt die Stimmung nicht darunter: "Es waren neben den vielen Österreichern auch zahlreiche Waliser in Bordeaux. Die Stimmung war perfekt." Eine lange Heimreise von Mittwoch auf Donnerstag bildete schließlich den Abschluss der Reise.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.