18.04.2016, 15:35 Uhr

Treibacher Derby in Kappel

In der zweiten Klasse D kommt es am Wochenende zum Schlager zwischen dem SC Kappel und den Treibach Juniors.

KAPPEL (rl). "Eigentlich müsste es ja Treibach zwei gegen Treibach drei heißen", scherzt Juniors Trainer Harald Proprentner. Tatsächlich hat der Großteil der Mannschaft aus Kappel in der Vergangenheit in Treibach gespielt. "Für Kappel ist es sicher das Spiel des Jahres", fährt Proprentner fort, "aber wir werden angreifen und wollen natürlich gewinnen." Auf "seine Buben" ist der Coach der Treibach Juniors mächtig stolz: "Sie trainieren zwei Mal die Woche mit der ersten Mannschaft mit und dann noch das Abschlusstraining mit mir." Auch vor einem eventuellen Aufstieg hat Proprentner keine Angst: "Ich bin mir sicher, dass wir auch in der ersten Klasse im Mittelfeld mithalten können, aber der Aufstieg ist kein Muss."


Revanche für den Herbst

Ganz heiß auf eine Revanche nach der unglücklichen Auswärtsniederlage im Herbst sind der Trainer und die Spieler des SC Kappel. "Wir haben im Hinspiel nach der 2:0 Führung zu offen gespielt und waren selbst schuld, dass Treibach das Spiel noch gedreht hat", analysiert Kappel Trainer Siegfried Leitner. Mit Neuerwerbung Bajro Besic und dem wieder genesenen Marc Steinberger hat man gemeinsam Alexander Pipam ein gefährliches Dreieck, das der Schlüssel zum Erfolg gegen die Treibach Juniors sein soll. "Ich rechne mit vielen Zuschauern, die uns noch mehr motivieren und zum Sieg peitschen werden", so Leitner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.