11.07.2016, 09:55 Uhr

Großer Erfolg für Villacher Kino-Abend mit Bilajbegovic-Filmen

Gedränge! Das Stadtkino war bis auf den letzten Platz gefällt (Foto: privat)
VILLACH. Ein sprichwörtlich voller Erfolg war die Veranstaltung „Kino aus Kärnten: Haris Bilajbegovic“ im Filmstudio Villach. Gezeigt wurden die beiden international und national ausgezeichneten Filme „Most - The Bridge“ und „Svjedok - Der Zeuge“ des Villacher Selfmade-Regisseurs, die sich auf eindringliche Weise mit Verbrechen im Jugoslawien-Krieg befassen. Der Kinosaal war bis auf den letzten Platz gefällt, auch Prominenz aus der Politik war anwesend, etwa Stadtrat Erwin Baumann (FPÖ).

Brief verlesen

Auch Rajif Begic, der Zeuge des nach ihm benannten Films, hätte anwesend sein sollen. Doch der Mann musste nach Sarajevo, wo er gegen einen weiteren Kriegsverbrecher aussagte. Ein von ihm für das Villacher Publikum verfasster Brief wurde von der Präsidentin des Filmstudios, Ines Wutti, vorgelesen.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentarausblenden
6.501
Eva Unterweger aus Villach | 12.07.2016 | 09:22   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.