05.08.2016, 08:33 Uhr

Rittern um die Kärnten Therme geht in entscheidende Phase

Schön anzusehen, aber ein wirtschaftliches Sorgenkind: Die Kärnten Therme in Warmbad (Foto: Region Villach Tourismus/Schellander)

Ende der Bewerbungsfrist: Wer wird Kärnten Therme künftig betreiben? Entscheidung muss bald fallen.

VILLACH (kofi). Vor kurzem ist die Bewerbungsfrist abgelaufen, Anfang August wird eine Experten-Jury über die eingegangenen Angebote beraten. Es geht um die Frage: Wer soll künftig die Therme Warmbad führen?

Wirtschaftliche Turbulenzen

Wie berichtet, sucht die Stadt Villach per europaweiter Ausschreibung einen neuen Betreiber für die Anlage, die zuletzt für jede Menge negative Schlagzeilen gesorgt hat. Die aktuellen Betreiber – es handelt sich um Warmbader Hoteliers – sahen sich nicht mehr in der Lage, die vorgeschriebene Pacht zu begleichen, sogar die Zahlungsunfähigkeit stand im Raum.

Stadt pachtet selbst

Die Stadt Villach ließ daraufhin ein Konzept erstellen, wie die Anlage künftig wirtschaftlich abgesichert werden soll. Zu diesem Zweck steigt die Stadt selbst als Pächterin in den Vertrag ein. Sie verpachtet künftig zu einem deutlich reduzierten Zins weiter. Die Differenz zum ursprünglichen Pachtbetrag muss der Steuerzahler schlucken. Bis 2032 geht es dabei um rund 4,5 Millionen Euro.

Wer sind die Bewerber?

Wer aber hat sich nun für den Betrieb beworben? "Dazu darf ich nichts sagen, das Vergabegesetz sieht Verschwiegenheit vor", erklärt Magistrats-Jurist Alfred Winkler. Wann eine Entscheidung fällt? "Kein Kommentar."
Oskar Seidler, Geschäftsführer der aktuellen Betreiber, sagt zur WOCHE: "Wir haben mit der Stadt vereinbart, dass wir die Therme in jedem Fall bis zu dem Tag weiterführen, an dem der neue Betreiber übernehmen kann." Wobei der neue auch der alte sein kann. Denn Seidler bestätigt, dass sich die Warmbader Hoteliers erneut beworben haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.