23.03.2016, 07:00 Uhr

Neue App rund um die Müllentsorgung

Bürgermeister Valentin Blaschitz, Gernot Fleiss von Symvaro und Umweltreferent Gerald Grebenjak (v. li.)
VÖLKERMARKT. Nach der Gemeinde Globasnitz setzt nun auch die Stadtgemeinde Völkermarkt auf die sogenannte Müll-App. Diese App fungiert für Gemeinden und Entsorgungsdienste als Management-Zentrale, Bürger können sie kostenlos auf ihr Smartphone oder Tablet herunterladen und erhalten so ständig neue Informationen darüber, welcher Müll wann und wo abgeholt bzw. abgegeben werden kann. Bürger können auch direkt Fragen zum Thema Müll in die App eingeben oder sich zu den nächstgelegenen Altstoffsammelzentren navigieren lassen.

"Müll-Wecker"

Außerdem bietet die App einen "Müll-Wecker": Jeder wird per Nachricht darüber informiert, wann man die Mülltonne oder den gelben Sack wieder an die Straße stellen muss. "Denn wem ist es nicht schon einmal passiert, dass er es vergessen hat?", unterstreicht Gernot Fleiss von der Entwickler-Firma Symvaro die Vorteile der App.

Service für Bürger

In Kärnten ist die Stadtgemeinde Völkermarkt die 93. Gemeinde, die die Müll-App ihren Bürgern anbietet. "Wir waren nicht bei den ersten, aber es ist uns klar, dass in Zukunft kein Weg an solchen Angeboten für die Bürger vorbeiführt", erklärt Bürgermeister Valentin Blaschitz, "Wir sehen es als zusätzlichen Bürger-Service, genauso wie die Wasser-App."
Wer über kein Smartphone verfügt, kann sich auf der Symvaro-Homepage für das SMS-Service anmelden um Nachrichten und den "Müll-Wecker" zu erhalten. Diese Möglichkeit ist in der Stadtgemeinde allerdings (noch) nicht freigeschalten. "Wenn es genügend Anfragen in diese Richtung gibt, werden wir über diese zusätzliche Option nachdenken", ergänzt Umweltreferent Gerald Grebenjak.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.