12.08.2016, 13:11 Uhr

Frau will Hund helfen und muss selbst gerettet werden

Während sein Frauchen gerettet werden musste, konnte sich der Vierbeiner selbst aus dem Wasser befreien (Symbolbild). (Foto: fuxart/Fotolia)

Beim Versuch ihren Vierbeiner aus der Traun zu retten, verletzte sich eine 55-jährige Hundebesitzerin am linken Fuß.

SCHLEISSHEIM. Eine 55-Jährige aus Wels machte am 11. August gegen 17:10 Uhr mit ihrem Hund einen Spaziergang am Traundamm. Als ihr Vierbeiner plötzlich in die Traun fiel, wollt die Besitzerin helfen, rutschte dabei aber selbst über die steile Böschung ab und verletzte sich am linken Fuß. Nach der Erstversorgung und der Bergung wurde sie mit dem Rettungshubschrauber C10 in das Klinikum Wels-Grieskirchen geflogen. Der Hund konnte sich zuvor bereits selbstständig aus dem Wasser befreien.
0
1 Kommentarausblenden
7
Robert Kühne aus Grieskirchen | 15.08.2016 | 09:01   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.