31.07.2016, 10:01 Uhr

37 Teilnehmer bei der Trial-Challenge im Rahmen des ASVÖ Bike-Festivals

Im Rahmen des 2. UCI Trial-World-Cup in Vöcklabruck, wo heute ab 13 Uhr die Semifinale und Finale ausgetragen werden, findet auch das 1. ASVÖ Bike-Festival statt. Die Initiatoren haben sich zum Ziel gesetzt, die Begeisterung für den Radsport weiter zu steigern und allen Radsportbegeisterten die aktive Teilnahme zu ermöglichen. Das Programm beinhaltete auch einen Trial-Event mit der Trial-Challenge für Kids, an der 37 Kinder und Jugendliche mit großer Begeisterung teilgenommen haben sowie einen Parcours für Kids ohne Wertung.

Insgesamt 127 Topathleten fahren heute in zwei Klassen (20-Zoll und 26-Zoll-Räder) um Weltcuppunkte. „Das Rennen zählt auch zur Quali für die WM 2016 in Italien“, so Mayrhuber. Stärkster heimischer Fahrer ist Thomas Pechhacker aus Purgstall, der im Vorjahr den 2. Platz beim Weltcup in Albertville belegte und in Vöcklabruck erst im Semifinale ausschied. Die Vorjahressieger - der Brite Jack Carthy (26“), der Spanier Benito Ros (20“) und Tatiana Janickova werden versuchen, ihre Titel zu verteidigen.

Trial ist eine Trendsportart, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Der Sinn dieser Radsportart liegt darin, mit dem Rad verschiedene Sektionen möglichst fehlerfrei zu durchfahren. Jede Sektion ist ein abgesperrter Parcours mit verschiedenen Hindernissen. Die teilweise mehrere Meter hohen Hindernisse werden aus Materialien wie Holzpaletten, Metallcontainern, Fässern und ähnlichem gestaltet, um eine möglichst abwechslungsreiche Veranstaltung zu bieten. Beim Durchfahren der Sektionen werden für das Absetzen der Füße, oder das falsche Befahren Fehlerpunkte vergeben, wobei 5 Fehlerpunkte pro Sektion das Maximum darstellen. Insgesamt werden zu dieser Veranstaltung bei freiem Eintritt über 5.000 Zuschauer erwartet.

Bildtext: (Fotos honorarfrei, Fotonachweis Trials Worldcup) 37 Kids nahmen mit großer Begeisterung an der ÖTSV Trial Challenge teil
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.