17.05.2016, 11:48 Uhr

Der Kampf um das geringere Übel

Für Oliver Steiner ist das Spiel gegen die Tigers Vöcklabruck richtungsweisend. (Foto: FSC Wels 08)
WELS. Die Männer des FSC Wels 08 bestreiten am kommenden Samstag, 18 Uhr, zuhause gegen die Union Tigers Vöcklabruck ihr letztes Spiel im ersten Durchgang des Meister-Playoffs der Faustball-Bundesliga. Wels liegt mit einem Punkt auf Rang sechs, Vöcklabruck hat einen Zähler mehr gesammelt. Nach dem Spiel geht es weiter mit den Viertelfinals. "Der Gewinner des Matches gegen die Tigers wird Tabellenplatz fünf absichern und damit auf den Tabellenzweiten treffen. Das könnte ein kleiner Vorteil sein, denn der Verlierer trifft im Viertelfinale auf den Tabellenführer", weiß FSC-Abwehrspieler Oliver Steiner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.