24.05.2016, 09:00 Uhr

Klinger Gebetsroither baut Zentrale in Marchtrenk

Günter Stadlberger (Raiffeisenbank Wels), Architekt Hermann Eisenköck, Thomas Leitner (Klinger), Bernd Kronberger (Real Treuhand), Markus Eder (Klinger) Mario Pichler (Amtsleiter), Thomas Berndorfer (Bauamtsleiter), Peter Müller (Klinger) und Franz Ziegelbäck (WKO). (Foto: Cityfoto/Pelzl)
MARCHTRENK (ph). Um den zukünftigen Anforderungen des Marktes gerecht zu werden, fiel bei Klinger Gebetsroither 2015 die Entscheidung zum Neubau in Marchtrenk. „Unser gewachsener Standort in Wels entspricht nicht mehr den modernen Betriebsabläufen. Deshalb haben wir die Real Treuhand mit der Standortsuche und mit der Errichtung unserer neuen Firmenzentrale beauftragt“, erklärt Geschäftsführer Markus Eder. „Wir bekommen hier einen maßgeschneiderten Standort und darüber hinaus stehen noch Erweiterungsflächen von 1500 Quadratmeter zur Verfügung.“ Bei der Vergabe der Aufträge wurde auf die Regionalität der Firmen geachtet. Mit einem Jahresumsatz von 21 Millionen Euro und 57 Mitarbeitern zählt Klinger Gebetsroither zu den führenden Service- und Dienstleistungsanbietern in der Industrietechnik.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.