15.06.2016, 13:30 Uhr

Kräftebündelung soll Synergien schaffen

Fusionieren: Direktor Gerhard Hochhauser, Direktor Hubert Pupeter und Direktor Franz Weichselbaumer-Wimmer gehen gemeinsam einen zukunftsorientierten Weg. (Foto: Raiffeisenbank Gunskirchen)

Die Raiffeisenbanken Gunskirchen und Pichl bei Wels beschreiten künftig einen gemeinsamen Weg.

GUNSKIRCHEN/PICHL. Die Raiffeisenbank Pichl bei Wels soll zukünftig unter dem Dach der Raiffeisenbank Gunskirchen geführt werden. Die Bündelung der Kräfte schafft Synergien, sichert langfristig die Standorte sowie Arbeitsplätze und bringt neue Angebote durch die grünen Geldanlagen des Umweltcenters Gunskirchen." Dieser Zusammenschluss ist der richtige Schritt zu einer zukunftsorientierten Raiffeisenbank in der Region. Die neue Größe sichert nicht nur unseren Standort, sondern eröffnet auch neue Möglichkeiten, zum Beispiel im Kreditbereich", erklärt Hubert Pupeter, Direktor der Raiffeisenbank Gunskirchen. Eine bereits bestehende langjährige Zusammenarbeit, ähnliche Kundenstruktur und die räumliche Nähe der beiden Banken waren ausschlaggebende Faktoren für die Fusion. "Der Zusammenschluss ist ein wirtschaftlich sinnvoller Schritt. Dies gewährleistet langfristig die Kundenbetreuung am Standort Pichl und sichert Arbeitsplätze in der Gemeinde", ist Direktor Gerhard Hochhauser überzeugt.

Der Zusammenschluss in Zahlen

Das Geschäftsvolumen der beiden Bankstellen steigt nach dem Zusammenschluss auf insgesamt 614,1 Millionen Euro. Die Gesamteinlagen belaufen sich nach dem Zusammenschluss auf 349,9 Millionen. Die Ausleihungen erhöhen sich auf gesamt 264,2 Millionen. Die Eigenkapitalquote erhöht sich von bisher 11,8 Prozent auf 12,3 Prozent der Bilanzsumme. Diese beträgt nach der Fusion 292,4 Millionen Euro.

Regionale Bank mit Sicherheit

Seit 118 Jahren ist die wirtschaftlich selbstständige Raiffeisenbank Gunskirchen bewährter Ansprechpartner in der Region. Mit der Gründung des Umweltcenters Ende des Jahres 2012 legte die regional stark verankerte Bank den Fokus noch mehr auf regionale und vor allem soziale, ökologische und nachhaltige Finanzierungen und Veranlagungen. Nach der Fusion sichern in der Raiffeisenbank Gunskirchen/Pichl 42 Mitarbeiter die Nahversorgung für Bankgeschäfte in der Region.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.