21.09.2016, 13:36 Uhr

Think like a Startup oder wie Startups denken und handeln - Ein Beratertipp von www.beststep.at

Dr. Gerold Weiß, MBA Transferzentrum für Unternehmensgründung der FH OÖ und Mitglied von BESTSTEP
Ein Startup zu sein bedeutet grundsätzlich, noch kein Geschäftsmodell zu besitzen. Gründer und Unternehmer hingegen wissen bereits mit welchen Produkten oder Dienstleistungen sie Umsätze erwirtschaften. Deswegen denken oder handeln Startups oft anders als am Markt bereits erfolgreich positionierte Unternehmen.

Heutzutage steht Startups und Gründern ein enormes Marktpotenzial zur Verfügung. Mit wenigen Klicks erreicht man (fast) die gesamte Welt, die sich in ihren Bedürfnissen und Wünschen derzeit radikal ändert. In einigen Branchen sind durch disruptive Innovationen massive Einschnitte in deren Geschäftsmodelle zu erwarten.
Die Sharing-Economy tritt ihren Siegeszug an. Uber, AirB´nB oder etwa Number26 sind nur drei dieser Startups welche angetreten sind, das Kundenverhalten völlig zu verändern.
Uber (ein Taxiunternehmen) besitzt kein einziges Fahrzeug. AirB´nB, ein Tourismusunternehmen, besitzt kein einziges Hotel. Sie vermitteln nur. Von Privaten zu Privaten. Politik und Wirtschaft sind gezwungen zu handeln.
Nicht im Sinne von Verboten, sondern im Sinne von Innovationen und Kreativität. Startups denken nicht zuletzt visionär, haben eine Mission (die Welt zu verändern), denken und handeln global und sind allesamt Profis im Web 2.0 und den sozialen Medien. Diesen Entwicklungen und neuen Geschäftsmodellen gilt es, paroli zu bieten.

Infos unter: 07242 72811 3130, gerold.weisz@fh-ooe.at oder www.beststep.at
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.