15.06.2016, 10:09 Uhr

Didis Doppelpass: Österreich - Ungarn

Nicht nur David Alaba konnte es kaum mehr erwarten, endlich von der langen Leine gelassen zu werden. (Foto: GEPA-Pictures)

Diese Zeilen mussten aufgrund des Redaktionsschlusses VOR dem Spiel unseres Teams gegen Ungarn geschrieben werden.

Sozusagen in heller Vorfreude auf diese Partie. Es geht mir dabei so wie den Spielern: Ich kann es kaum erwarten! Es ist immer schwer, im laufenden Turnier so lange warten zu müssen, bis es endlich losgeht. Dass es bei dieser langen Wartezeit hin und wieder zu kleinen Unstimmigkeiten kommt, sollte nicht überbewertet werden. Die großen Überraschungen sind in den Spielen bis zum Sonntag ausgeblieben.

Zwei Mannschaften haben mir bis zu diesem Zeitpunkt imponiert. Ich habe die Franzosen bei ihrem Trainingslager beobachtet. Dabei ist mir aufgefallen, dass Schüsse mit dem Außenrist ins linke Kreuzeck beinahe exzessiv trainiert wurden. Das Spiel gegen Rumänien wurde mit einem solchen Traumtor entschieden!

Weiters haben mir die Deutschen gefallen, die wohl mit kleineren Problemen kämpfen, aber auch solch schwierige Spiele für sich entscheiden können. Und jetzt freue ich mich auf die Auftritte unseres Teams und hoffe, dass zum Zeitpunkt des Erscheinens dieses Artikels pure Siegesfreude herrscht!

Mehr zur EM 2016

  • Auf dieser Seite findet Ihr die Aktuellen Ergebnisse, einen Spielplan zum Eintragen und einen Spielterminkalender zum abonnieren.

  • Das Quiz zur Euro 2016 ist eine besondere Herausforderung für Fußballfans. Als Hilfestellung findet ihr die Antworten in den Beiträgen zur Euro 2016.

  • Mehr Beiträge von Didi Constantini lesen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.