30.07.2016, 20:47 Uhr

Kein Probleme für Natters: 3:0 im Cup gegen Rum!

Dieses harte Einsteigen des Rumers Stefan Höpperger gegen Marco Eder war die Ausnahme in einer fairen Partie, die die Natterer klar diktierten.

Ungefährdeter Cuperfolg für den FC Koch Türen Natters!

Eine interessante Partie stand in der Siemensstraße in Neu-Rum auf dem Programm – schließlich waren der SV Rum und der FC Koch Türen Natters vor knapp zwei Monaten noch Ligakonkurrenten in der Gebietsliga. Natters eilte von Erfolg zu Erfolg und feierte den Aufstieg, Rum war einer der Absteiger, und plötzlich trennen zwei Spielklassen die beiden Mannschaften. Beim Cupspiel wurden die Unterschiede klar offensichtlich. Natters hatte mit den Rumern keinerlei Probleme, musste in keiner Phase aus sich herausgehen und konnte sich auf das Wesentliche beschränken. Ohne in der Defensive auch nur einmal in Gefahr zu kommen, diktierten die Gäste das Geschehen und kamen schließlich durch Tore von Lorenz Stöckl, Andreas Fritz und Marco Eder zu einem klaren 3:0-Erfolg.
Eine souveräne Vorstellung der Natterer, die mit zwei "Heimkehrern" in die Landesligasaison gehen: Trainer Clemens Gschösser war lange Jahre ein Stütze der Natterer und arbeitete dann als Coach in Grinzens. Daniel Stern stand bis dato in Diensten des Landeslgisten SV Axams und wird solcherart in Kürze auf seine ehemaligen Kameraden treffen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.