Kematen

Beiträge zum Thema Kematen

Erfreuliche Nachrichten gibt es bezüglich der Nachnutzung der TUNAP-Liegenschaft in Kematen.

Kematen
Zukunftsträchtige Entwicklung der TUNAP-Liegenschaften

"Tiroler Lösung" für die ehemalige TUNAP-Liegenschaft – und auch die Aufhebung des "Seveso-Status ist in Sicht! Bezüglich des Verkaufes der TUNAP Liegenschaften war Bürgermeister Rudolf Häusler persönlich in Wolfratshausen und hat mit den Eigentümern der Würthgruppe Verhandlungen geführt. "Dass jetzt diese Tiroler Lösung zum Verkauf dieses Areals fixiert werden konnte, freut uns sehr", so Bürgermeisterstellvertreter Klaus Gritsch. "Die Gemeinde Kematen wird den für uns sehr wichtigen...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Alte Ansicht der Gemeinde Kematen, in der um 1920 eine Volkszählung durchgeführt wurde.

Chronik
Volkszählung um 1920 in Kematen

Vor ca. 85 Jahren berichtete der „Tiroler Anzeiger“ über eine Volkszählung über bemerkenswerte Ergebnisse. „Die Volkszählung (um 1920) in Kematen ergab 74 Häuser mit 109 Wohnungen, 271 männlichen, 273 weiblichen, zusammen 549 Bewohnern, 1 Kriegsgefangener, 6 Vermisste. Unter den gezählten 549 Bewohnern befinden sich 156 Kinder unter 14 Jahren. Als älteste Ortsbürgerin wurde gezählt die 90jährige Pensionistin Rosina Albrecht. Das starke Geschlecht konnte demnach weder die Mehrheit der Bewohner...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Vizebürgermeister. Klaus Gritsch wurde zum neuen ÖVP-Ortsparteiobmann gewählt.
2

Weichenstellung
Geordnete Übergabe in Kematen

Am Dienstag fand der Ortsparteitag der ÖVP Kematen statt. Im Rahmen der Versammlung vwurde Vizebürgermeister Klaus Gritsch von den Mitgliedern einstimmig zum neuen Ortsparteiobmann gewählt. Ebenso wurde klargestellt, dass er die Bürgermeisterliste „Unser Kematen“ als Bürgermeisterkandidat bei der Wahl am 27. Februar 2022 übernimmt. Als Stellvertreter des Ortsparteiobmannes fungieren Christine Volgger (Seniorenbund), Franz Sailer (Wirtschaftsbund) und Matthias Mayr (Ortsbauernrat). Klaus...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Im Mai wurde das neu asphaltierte Teilstück des Innradwegs freigegeben (v.r.:  LHStv Josef Geisler, Abteilungsvorstand Christian Molzer und Kematens Vizebgm. Klaus Gritsch).

Erfolgsbilanz
Deutliche Frequenzsteigerung am Innradweg

Am Innradweg ist nach den aufwändigen Aspaltierungsarbeiten in Kematen eine deutliche Frequenzsteigerung feststellbar! Waren am Innradweg im Bereich Kematen an einem Werktag im Jahr 2020 noch 485 RadfahrerInnen unterwegs, so waren es nach der Asphaltierung im heurigen Jahr bereits 591 (+ 22 %). Noch deutlicher fällt die Steigerung am Samstag aus: Dort stieg die Zahl der RadfahrerInnen im Erhebungszeitraum von 414 auf 742 (+ 79 %). Mehr Rennräder Interessant ist auch die Zusammensetzung nach...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Bei der frontalen Kollission unterhalb der Einfahrt nach Omes gab es mehrere verletzte Personen.
2

Schwerer Verkehrsunfall in Axams/Kematen

Am 07.10.2021, um 18:00 Uhr, lenkte eine 66-jährige Frau ihren Pkw im Gemeindegebiet von Axams auf der L394 – Axamer Straße talwärts, geriet dabei auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem bergwärts fahrenden Auto einer 38-jährigen Lenkerin, die ihre beiden Kindern (3 und 1 Jahr) mitführte.  Sie konnte sich nach dem Unfallgeschehen selbständig zusammen mit ihren Kindern aus dem PKW befreien. Die drei Personen erlitten durch die Kollision Verletzungen unbestimmten Grades und wurden...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Klar zu sehen: Auch die Politik fühlte sich im künftigen "Reich der Kinder" bei der Sitzprobe sichtlich wohl.
38

Kematen
Ein Fest für das "Haus der Kinder"

In Kematen geht es derzeit in Sachen Feierlichkeiten Schlag auf Schlag. Am Sonntag wurde das neu erbaute "Haus der Kinder" mit einem großen Festakt eingeweit. Landesrat Johannes Tratter, Alt-Bürgermeister Horst Unterpertinger, die Sellraintaler Bürgermeister Georg Dornauer (Sellrain), Martin Haselwanter (Gries) und Anton Schiffmann (St. Sigmund) als künftige "Mitnutzer", die Vertreter der ausführenden Firmen sowie zahlreiche weitere Ehrengäste wurden von Bürgermeister Rudolf Häusler und...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Schutzengelprozession in Kematen bei bestem Wetter und vor prächtiger Bergkulisse.
17

Kirchenfest
Schutzengelprozession in Kematen

Im Vorfeld des Festes anläßlich der Benennung des Karl-Lang-Platzes in Kematen zog die Schutzengelprozession durch Kematen. Bei wahrem Kaiserwetter führte die Prozession von der Pfarrkirche zum Einsatzzentrum. Dort wurde dann mit Karl Lang eine große Persönlichkeit posthum große Ehre zuteil. Am neuen Karl-Lang-Platz gab es aus diesem Anlass einen großen Festakt. Hier sind einige Bilder der Prozession. Der moralische Baumeister von Kematen www.meinbezirk.at/westliches-mittelgebirge

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Großer Aufmarsch am Karl-Lang-Platz beim Einsatzzentrum in Kematen für einen großen Gemeindebürger.
Video 14

Würdigung
Der moralische Baumeister von Kematen

Mit einem großen Festakt im Anschluss an die "Schutzengelprozession" mit der Vergabe des Namens "Karl-Lang-Platz" würdigte die Gemeinde Kematen die Verdienste einer großen Persönlichkeit. Mit besagtem Platz hat das Gelände des erst vor kurzem erbauten Einsatzzentrums für Feuerwehr, Rettung und Polizei jetzt einen Namen. Im Beisein von Nationalrätin Rebecca Kirchbaumer, Vizebgm. Klaus Gritsch, der Familie des auf diese Weise posthum Geehrten sowie zahlreich erschienener weiterer Gäste gab es...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Für die Nachnutzung des Tunap-Areals will "Gemeinsam unabhängig für Kematen" Richtlinien aufstellen.

Tunap-Areal Kematen
Antrag für "wohnverträgliche Betriebsansiedlung"

Die Gemeinderatsliste "Gemeinsam Unabhängig für Kematen" (GUFK) beschäftigt sich mit der Nachnutzung des Tunap-Areals und bringt dazu einen Antrag im Gemeinderat ein. Die Gemeinde Kematen setzt sich für den Erhalt möglichst vieler Arbeitsplätze am Standort von Tunap Cosmetics ein. "Allerdings spricht sich der Gemeinderat auch dafür aus, dass in der Nachnutzung des inzwischen geschlossenen Betriebes einige Betriebsarten NICHT angesiedelt werden", halten Manfred Jordan, Bernd Raitmair, Gerhard...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
In Kematen gibt es Wohnraumbedarf – Vorwürfen hinsichtlich der Vergabe treten die Verantwortlichen entgegen.

Kematen
Klare Linie bei der Wohnungsvergabe

Eine an die Medien ergangene „Beschwerde“ betreffend von Wohnungsvergaben sorgt für Aufsehen. Die teils massiven Vorwürfe wollen weder Bürgermeister Rudolf Häusler noch Ruth Sandra Köck vom Wohnungsausschuss kommentarlos hinnehmen. Klaus Schmidhofer aus Kematen nimmt sich in seiner Zuschrift, die den Medien zugegangen ist, kein Blatt vor den Mund. „Trotz der frühzeitigen Mitteilung an die Gemeinde Kematen bekommt eine Familie mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern keine Wohnung. Es wurde...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Bgm. Rudolf Häusler hat seine Entscheidung getroffen: "Ich werde nicht mehr kandidieren."
3

Fixe Entscheidung
Drei Bürgermeister treten nicht mehr an

Über jene Bürgermeister, die bei der nächsten GR-Wahl wieder kandidieren, wurde berichtet. Im nächsten Teil geht es um jene, die sich definitiv entschieden haben, sich nicht mehr der Wahl zu stellen. Die Gemeinde Kematen wird 2022 einen neuen Bürgermeister wählen. Bgm. Rudolf Häusler macht aus seiner Entscheidung bereits seit geraumer Zeit kein Geheimnis. "Von 1992 bis 1998 war ich im Gemeinderat, seit 2010 bin ich als Bürgermeister im Amt. Zu meiner Entscheidung haben auch gesundheitliche...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Vizebgm. Klaus Gritsch und Mobilitätsbeuaftragter Sandro Gspan zeigen, wo der Radweg zwischen Autobahn und ÖBB-Trasse künftig geführt wird.
2

Kematen
Radweg in der Verlängerung

Über die weitgehende Fertigstellung des Innradwegs von Zirl bis nach Völs wurde bereits berichtet. Ein weiterer Abschnitt ist in Planung, um auch das Ortszentrum von Kematen einzubinden. Die „Causa Radweg“ geht in die Verlängerung, weiß der Kemater Vizebürgermeister Klaus Gritsch, der bei den Planungen federführend ist. „Die bisherige Route führt an Kematen vorbei – wir brauchen aber eine Fortsetzung bis ins Ortszentrum.“ Planungen Das Thema Rad nimmt immer mehr an Bedeutung zu. Der Innradweg...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Freude bei Bgm. Thomas Öfner (Zirl), Vizegm. Klaus Gritsch (Kematen), Bgm. Erich Ruetz (Völs), LHStv. Josef Geisler und TVB-Obmann Karl Gostner
Video 8

Rad-Initiative
Freie Fahrt am Innradweg

Kematen, Völs, Unterperfuss, Zirl und Innsbruck Tourismus haben das gemeinsame Ziel, den 220 Kilometer langen Innradweg durchgehend zu asphaltieren, fast erreicht! 206 Kilometer sind bereits befestigt. Zuletzt wurde das Teilstück zwischen Völs und Kematen asphaltiert. Zwischen Kematen und Zirl wurde der Bestandsweg saniert und mit einem neuen Belag versehen. Ob mit dem Fahrrad, mit Rollerskates oder zu Fuß – das 7,5 Kilometer neu asphaltierte Teilstück des Innradweges wird bestens angenommen....

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Stephanie Kapferer
V.l.n.r.: Ulli Peer und Sohn Franz, Initiator Vizebürgermeister Klaus Gritsch und David Seidemann
3

Verkaufsaktion für "bienenfreundliche Balkonblumen"

In Kematen fand am Wochenende der 1. Kemater Blumenmarkt statt, der von der Gemeinde  auf Initiative von Vizebgm. Klaus Gritsch veranstaltet wurde. Im Mittelpunkt standen dabei „bienenfreundliche Balkonblumen“. „Viele Balkonblumen sind züchterisch so verändert, dass ihre Blüten keinen oder kaum Nektar und Pollen produzieren. Insekten sieht man deshalb am Balkonkistl selten bis gar nicht. Die Gärtnereien Seidemann und Peer hatten ein breites Sortiment im Angebot. Interessierte konnten die...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Die TIWAG setzt auf neue Technologien investiert in die die Errichtung eines innovativen Wasserstoffzentrums bei Kufstein und zählt somit zu den Vorzeigeprojekten im Rahmen des Wasserstoff Clusters in Tirol.
5

Wasserstoff Cluster
Tirol mit seinen Wasserstoffprojekten als Vorzeigeregion

INNSBRUCK. Der erste österreichweite Wasserstoff-Cluster wird mit Sitz in Tirol initiiert. Träger des bundesländerübergreifenden Wissens- und Strategieverbunds ist die Standortagentur Tirol. Projekte in Kufstein, dem Zillertal, in Völs und in Telfs stärken die Position als Vorzeigeregion. VorstellungGemeinsam mit Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck und Staatssekretär Magnus Brunner präsentierten LH Günther Platter und Energiereferent LHStv Josef Geisler sowie Marcus Hofer,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die Tunap-Fahnen wehen nicht mehr – eine Nachnutzung steht laut Bgm. Rudolf Häusler aber in Aussicht.
1

Wirtschaft
Hoffnung auf Tunap-Nachnutzung in Kematen

Die Fa. Tunap-Cosmetics in Kematen schließt ihre Pforten – über 80 Mitarbeiter verlieren ihren Areitsplatz. Diese Meldung wurde vor kurzem medial verbreitet. Kematens Bürgermeister Rudolf Häusler bestätigt die Maßnahme, verweist aber auch auf bereits konkrete Hoffnungsschimmer! Im Jahr 2014 herrschte noch große Zuversicht: Tunap Cosmetics gab bekannt, den gesamten Kosmetikbereich schrittweise nach Kematen zu verlagern und den Standort  entsprechend ausgebauen zu wollen. Damit einher ging eine...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Herbert Kössler (li.) und Hermann Bucher sind regelmäßig on Tour, um das aufzusammeln, was Autofahrer verloren haben.
68

Müllentsorgung
Die Saubären sind im Auto unterwegs

Als "Tatort" eines Lokalaugenscheins in Sachen "Müllentsorgung aus dem fahrenden Auto" wurde die Landesstraße von Kematen nach Axams gewählt. Was sich hier am Straßenrand findet, kann man allerdings auch auf nahezu allen anderen Straßen sehen! Der Kemater Bauhofleiter Herbert Kössler und sein Mitarbeiter Hermann Bucher waren vor kurzem wie so oft am Straßenrand on Tour. "Bewaffnet" mit einem Eimer und einer Zange machten sie wieder reiche Beute. Unzählige Autofahrer hatten das bekanntes Motto...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Bauherr Patrick Weber vor der Studie es Kompetenzzentrus für Industrie- und Gewerbebau.
13

Kematen
Kompetenzzentrum für Industrie und Gewerbe

Im Gewerbegebiet von Kematen entsteht das neue Kompetenzzentrum für Industrie- & Gewerbebau Tirol mit rund 1600m² Bürofläche. Seit Februar fahren die Bagger am Gelände auf und lassen hier ein Hightech-Gebäude mit positiver Gesamtenergiebilanz entstehen. Anfang 2022 sollen die Planungsbüros ihren Betrieb dort aufnehmen können. Der Spatenstich für "PlanQuartier" ist erfolgt. Beim Spatenstich freute sich Bauherr Patrick Weber über den weiteren Meilenstein seiner unternehmerischen Tätigkeit. Der...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Vizebürgermeister Klaus Gritsch (li.)und IKB-Vorstandsvorsitzender Helmuth Müller freuen sich über die Zusammenarbeit bei der E-Mobilität.

Zukunftsweisend
Kematen setzt auf E-Mobilität

Die Gemeinde Kematen hat zusammen mit der Innsbrucker Kommunalbetriebe AG (IKB) am Sportplatzweg und am Birkenweg mehrere E-Ladestationen errichtet. Mit ihren Gemeindewerken betreibt die Gemeinde Kematen drei Wasserkraftwerke und versorgt über das eigene Stromnetz die Haushalte und Gewerbebetriebe mit sauberem Strom. Daher war der Wunsch im Gemeinderat naheliegend, gemeinsam mit einem starken Partner in die zukunftsweisende Infrastruktur für E-Mobilität zu investieren. „Bei der Partnerwahl...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Die Feuerwehr war rasch zur Stelle, der Schaden an der Doppelhaushälfte ist aber enorm!

Hilfe mit Herz
Spendenaufruf der Schützenmarketenderinnen

Nach dem Großbrand in Kematen, bei dem eine junge Familie großen Schaden erleiden musste, gab es einen Spendenaufruf der Gemeinde (Bericht siehe HIER). Jetzt gibt es auch einen bemerkenswerten Aufruf von Schützen-Bundesmarketenderin Franziska Jenewein. "Jeder Euro, den ihr spendet, hilft unserer Marketenderin-Kollegin und ihrer Familie in dieser Notsituation", lautet der Text in der Aussendung. "Es gibt nichts Schlimmeres als alles an Hab und Gut zu verlieren, und das auch noch kurz vor dem...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Bgm. Rudolf Häusler: "Die Gemeinde Kematen zeigt, dass sie ein verlässlicher Partner der Wirtschaft ist!"

Rekordbudget
Gemeinde Kematen sendet Signale an die Wirtschaft

Die Gemeinde Kematen wird im  Jahr 2021 das größte Budget in ihrer Geschichte vorlegen, gibt Bürgermeister Rudolf Häusler bekannt. „In Summe werden wir mit gesamt 23.738.000 Euro bilanzieren und dabei Investitionen in einer Größenordnung von 13.984.800 Euro tätigen. Das ist ein ganz klares Signal seitens der Gemeinde an die Wirtschaft und speziell an die Bauwirtschaft, dass Kematen auch in Zeiten wie diesen mit voller Kraft präsent ist und investiert. Es soll klargestellt werden, dass die...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Der Nikolaus und die beiden Engel zogen zur Freude vieler Kinder und auch Erwachsener durch das Dorf!
3

Tradition
Nikolaus und Engel zogen durch Kematen

Die Kemater Jungbauern-Landjugend machte es möglich! Trotz Corona, war der heilige Nikolaus zugegen. Zur Freude zahlreicher Kinder wanderte der äußerst populäre Heilige am Nikolausabend durch das dichte Kemater Schneegestöber. Begleitet wurde er von zwei tapferen und würdigen Engeln. Eine wahrhaft würde- und friedvolle Botschaft in einer turbulenten Zeit. Und so war es nur stimmig, dass etliche Kinder, die am Straßenrand oder im Park auf den Nikolaus warteten, mit ihm gleich auch ein paar Worte...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Kematen testet – und für den sicheren Ablauf gibt es eine Einteilung.

Tirol testet
Die "Test-Einteilung" in Kematen

Am Wochenende vom 4. bis zum 6. Dezember wird in ganz Tirol von 07.00 bis 17:00 Uhr eine Corona-Schnelltestung durchgeführt. Testen lassen können sich alle Kemater in unserer Gemeinde. Die Testungen erfolgen in mehreren Screeningspuren im Haus der Gemeinde. Die Gemeinde Kematen informiert mit folgender Aussendung: Die Initiative soll dazu beitragen, unbekannte und oft unbemerkte Infektionen ausfindig zu machen und dadurch mögliche Infektionsketten noch vor ihrer Entstehung zu stoppen. Nutzen...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Der Verbauung von weiterem Grünland soll in Kematen ein Riegel vorgeschoben werden.
2

Kematen
Zeitlich begrenzter Baustopp beantragt

Die Mitglieder der Liste "Gemeinsam Unabhängig für Kematen" (GUK) stellten den Antrag an den Gemeinderat, einen Beschluss über einen zeitlich begrenzten Baustopp für Wohnbauprojekte mit mehr als drei Wohneinheiten zu beschließen. Listenvorsitzender Manfred Jordan präzisiert: "Eigenheime, Aufstockungen sowie An- und Zubauten sollen natürlich nach wie vor möglich sein. Wohnbauprojekte mit mehr als drei Wohneinheiten sollen überdies nur dann genehmigt werden, wenn im Vorhinein verbindliche Miet-...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.