29.07.2016, 14:57 Uhr

Kira Grünberg und ihr anderes Leben

Kira Grünberg: "Mein Leben ist nicht besser und nicht schlechter – es ist einfach anders!" (Foto: GEPA)

Erfreuliche Bilanz ein Jahr nach dem Unfall: Gesundheitliche Fortschritte, Optimismus und weitere Karrierechancen!

Vor fast genau einem Jahr, am 30.7.2015, hatte Stabhochspringerin Kira Grünberg aus Kematen in Tirol einen Trainingsunfall, der nicht nur ihr Leben komplett veränderte, sondern auch für eine breite Sympathiewelle und weltweite Anteilnahme sorgte. Ein Jahr nach diesem schlimmen Ereignis darf Erfreuliches berichtet werden.

Gesundheitliche Fortschritte

Nach anfänglich wenig positiven Einschätzungen der Ärzte (Bewegungen nur im Kopfbereich) waren die Fortschritte von Anfang an beachtlich und haben sich während der siebenmonatigen Therapie noch verbessert. Durch gezieltes individuelles Training und Therapien zuhause kann Kira Aufgaben des täglichen Alltags, wie Zähne putzen, bestimmte Kleidungsstücke anziehen, beim Kochen helfen, usw… selbständig durchführen. Teilmobilisierung des Trizeps – so lautet die jüngste Erfolgsmeldung. Durch weiteres Training soll es Kira in Zukunft gelingen, selbstständig aus dem Bett in einen Rollstuhl zu gelangen oder auch vom Rollstuhl in einen Autositz. Die Mobilität der Finger ist bis dato noch nicht vorhanden.

Kira Grünberg
Schön zu sehen: Kira Grünberg hat Spaß und beste Laune! (Foto: GEPA)

Ein anderes Leben

Generell sei ihr Leben jetzt anders als vor einem Jahr, so Kira weiter: "Es ist nicht besser und auch nicht schlechter – es ist halt einfach anders. Ich habe mehr Zeit für alles und kann auch einmal gemütlich ausschlafen".
Nach über einem Jahr der liebevollen und sehr intensiven Betreuung gibt die Mutter von Kira, Karin Grünberg, die Rolle der Pflegerin an eine professionelle Betreuung ab. Karin Grünberg wird ab September wieder ihrem Beruf als Lehrerin nachgehen. Kira Grünberg: „Ich möchte mich bei meiner Mama wirklich bedanken. Sie hat sich fast ein Jahr aufopferungsvoll um mich gekümmert. Trotz der ungewohnten Situation hat sie sich nie beschwert und wir hatten oft Grund zum Lachen.
Es gibt auch weiteren "Familienzuwachs": Therapiehund Balu ist seit einem halben Jahr immer wieder bei Kira, um sie kennenzulernen und um sich an die spätere Umgebung zu gewöhnen. Ab Anfang 2017 wird Balu endgültig bei Kira wohnen und sie bei vielen Dingen des täglichen Lebens (Schalter bedienen, Türen öffnen, Sachen aufheben, Schuhe anziehen) unterstützen. Kira Grünberg: “Ich freue mich jetzt schon sehr darauf. Er ist eine wichtiger Helfer – ich habe mich schon richtig an ihn gewöhnt.“

Kira Grünberg1
Die Therapiemaßnahmen waren erfolgreich – Mutter Karin und Manager Tom Herzog stehen Kira stets zur Seite (Foto: GEPA)

Hausumbau ad acta

Der ursprünglich angedachte Plan, das neben dem Elternhaus gelegene, alte Bauernhaus zu einem behindertengerechten Wohnraum für Kira Grünberg umzugestalten, musste ad acta gelegt werden. Die anfallenden Kosten und Auflagen des Denkmalschutzes überstiegen die Möglichkeiten von Familie Grünberg bei weitem. So wurde als mittelfristiger Ersatz das Elternhaus – so weit möglich – behindertengerecht gestaltet. Es gibt jetzt ein Badezimmer sowie Wohn- und Therapiezimmer für Kira. "Obwohl wir wirklich alles versucht haben, waren die Auflagen des Denkmalschutzes für uns einfach nicht zu stemmen. So wie es jetzt im Haus umgebaut wird, passt das gut, auch wenn ich irgendwann sehr gerne eine eigene Wohnung hätte."

Projekte

Kira Grünberg wurde zur Botschafterin des "Team Rio" und unterstützt Österreichs AthletInnen bei den Olympischen Spielen 2016. Die Teilnahme am "Wings for Life World Run" war ihr ebenso ein Anliegen wie für die Stiftung, die Querschnittslähmung heilbar machen möchte, als weltweites Testimonial einzutreten. Seit dem Unfall wurde über eine Stiftung für Sportler nachgedacht, die mit ähnlichen Schicksalsschlägen konfrontiert werden.

Sportlerfamilie

Kira Grünberg: „Das Team Rio bedeutet mir viel, da ich nach wie vor zur Familie der Sportler dazugehöre. Ich hoffe, den einen oder anderen unserer Olympiasportler motivieren zu können. Natürlich werde ich die Leistungen in Rio gespannt verfolgen. Der Wings for Life World Run hat mir emotional sehr viel bedeutet, weil ich quasi mitten im Geschehen mit meinem Manager Tom mitgelaufen bin. Darüber hinaus waren die große Teilnehmerzahl und die vielen Glückwünsche während des Laufs sehr speziell."

Kira Grünberg2
Aktiv beim "Wings for Life" mit Skispringer Lukas Müller, der sich ebenfalls auf dem Weg der Besserung befindet (Foto: GEPA)

Mediale Begabung


Es hat sich recht schnell herausgestellt, dass Kira Grünberg eine große mediale Begabung hat und sich in der Öffentlichkeit wohl fühlt. Aus dem großen Interesse an ihrer Person entwickelte sich eine zweite Karriere als Vortragende. Ihre ersten Auftritte im Casino in Innsbruck, in Wien, Linz oder beim Human Rights Art Festival in Graz haben ein durchwegs positives Feedback erzielt. Kira Grünberg ist in Österreich und Deutschland mit ihren Motivationsvorträgen „Mein Sprung in ein neues Leben“ buchbar. Im September erscheint auch das erste Buch von Kira Grünberg.

Support Kira:
www.donationkira.com

Follow Kira on Facebook:
https://www.facebook.com/pages/Kira-Gr%C3%BCnberg/815302698503213?ref=
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
3.630
Gerhard Heising aus Stubai-Wipptal | 30.07.2016 | 10:09   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.