Therapie

Beiträge zum Thema Therapie

Gesundheit
Bei Depressionen und Selbstmordgedanken können sich Betroffene an die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Telefonnummer 142 wenden. Hier wird Beratung sogar per E-Mail angeboten. Auch ein Besuch beim Hausarzt ist in Krisensituationen empfehlenswert.
5 Bilder

Ärztekammer Oberösterreich rät
Suizidgedanken ernst nehmen

Wenn Menschen in Krisensituationen keinen Ausweg mehr sehen, sind Selbstmordgedanken oft gar nicht weit entfernt. Wer „Hilferufe“ empfängt sollte unbedingt das Gespräch suchen, besonders da es sich bei Suizidgedanken – sowohl bei Angehörigen als auch bei Betroffenen – immer noch um ein Tabuthema handelt. OÖ. Laut dem offiziellen Bericht zu Suizid und Suizidprävention des österreichischen Gesundheitsministeriums ist Selbstmord eine der häufigsten Todesursachen im mittleren Lebensalter, in...

  • 13.11.19
Gesundheit
Oberarzt Wolfgang Schöfer kennt die vermeidbaren Risikofaktoren: „Übergewicht und Bewegungsmangel sind die beiden Hauptrisikofaktoren für Diabetes."
2 Bilder

Weltdiabetestag am 14. November
„Ich hab Zucker“: Unterschätzte Volkskrankheit Diabetes

„Ich hab Zucker“ – ein Satz, der harmlos klingt, dabei ist das Leiden, das dahintersteht, alles andere als eine Bagatelle. Diabetes zählt zu den häufigsten Volkskrankheiten in Österreich. OÖ. Rund 70.000 Menschen sind laut der Österreichischen Diabetischen Gesellschaft hierzulande davon betroffen, und unbehandelt kann die sogenannte „Zuckerkrankheit“ ernsthafte Folgekrankheiten wie Nierenschäden oder Herzinfarkt verursachen. Darum rufen Medizinerinnen und Mediziner besonders am...

  • 13.11.19
Lokales
Der Eingang zum Klimastolen in Rindbach
14 Bilder

Therapieangebot am Traunsee
Klimastollen sorgt für Wirbel in Ebensee

Die Unternehmer Anton und Bernhard Putz möchten in Ebensee einen Klimastollen betreiben. EBENSEE (km). Der Stollen im Ortsteil Rindbach bietet die idealen Voraussetzungen für die Unternehmer. Die Temperatur beträgt konstant 8 Grad, die relative Luftfeuchtigkeit von 100 Prozent wurde auch durch Messungen bestätigt. Somit ist der Stollen ideal für die sogenannte "Speläotherapie". Diese Behandlung wird bei Asthma bronchiale, Bronchitis, allergischem und chronischem Schnupfen, Allergien und...

  • 12.11.19
  •  2
Lokales
2 Bilder

Expertentipp
Raus aus der Herbstdepression!

Jetzt, wenn es früher finster wird und sich Nebeltage einschleichen, bekommen viele Menschen Probleme. Sie leiden vermehrt an Migräne und Depressionen. "Studien belegen, dass etwa 15 Prozent der Bevölkerung an saisonabhängigen Depressionen leiden. Fast jeder von uns spürt zeitweise witterungsbedingt Müdigkeit", sagt die WOCHE-Expertin und psychologische Beraterin Anna Katharina Lanz. Alltag wird zur Last Müdigkeit bremst die Lust an Bewegung und weniger Sonne tut das Ihrige. Jene von...

  • 12.11.19
Gesundheit
2 Bilder

Lichtblickhof Pyhra
Siebzehn neue Fachkräfte für „Heilpädagogische und Therapeutische Förderung mit dem Pferd“ in Österreich

WALD/PYHRA. Therapie mit dem und auf dem Pferd ist in Österreich eine bereits weitverbreitete und anerkannte Therapieform. Das Österreichische Kuratorium für therapeutisches Reiten (OKTR) trägt seit vierzig Jahren mit seinen Ausbildungen zu einem hohen professionellen Qualitätsstandard bei. Mit Ende Oktober absolvierten weitere siebzehn Teilnehmer den Lehrgang für Heilpädagogische und Therapeutische Förderung mit dem Pferd am Lichtblickhof in Wald bei Pyhra. Der nächste Lehrgang startet am...

  • 05.11.19
Lokales
Männer beraten Männer: Wilfried Rauter begleitet Männer in schwierigen Lebensphasen und bietet Lösungsansätze an.
3 Bilder

Männerberatung
Jennersdorf hat eine eigene Beratungsstelle für Männer

In Jennersdorf bietet der "Verein für Männer- und Geschlechterthemen Steiermark" Männern Hilfestellungen in Lebenskrisen an.  Seit über einem Jahr gibt es in der Bezirkshauptstadt die Möglichkeit, dass sich Männer in Lebens- und Beziehungskrisen vertraulich, anonym und kostenlos an eine Männerberatungsstelle wenden können. "Die Probleme der Klienten sind sehr unterschiedlich und vielfältig", erzählt der ausgebildete Psychotherapeut Wilfried Rauter. Psychologische Beratung"Wir...

  • 05.11.19
  •  1
Lokales
Nach einem Schlaganfall sollen Patienten mit dem Exoskelett wieder zu mehr Selbstständigkeit gelangen.

Weltschlaganfalltag
Erste Therapie mit Exoskelett im Otto-Wagner-Spital

Im Otto-Wagner-Spital hat zum ersten Mal eine Schlaganfallpatientin eine Gangtherapie mit Exoskelett begonnen. PENZING. Zum Weltschlaganfalltag am 29. Oktober hat am Otto-Wagner-Areal ein Pilotversuch stattgefunden. Zum ersten Mal hat eine Schlaganfallpatientin eine Gangtherapie mit einem Exoskelett begonnen. 25.000 Menschen erleiden jährlich in Österreich einen Schlaganfall. Das eHealth-Start-up tech2people kooperiert deshalb ab sofort mit dem Neurologischen Zentrum des...

  • 04.11.19
News
Herzogin Catherine ging für ihren Bruder zur Therapie, um zu verstehen, wie es ihm geht.

Kate Middleton ging für ihren Bruder zur Therapie

Kate Middleton nahm an einer Therapie teil, um damit einem Menschen zu helfen, der ihr sehr wichtig ist: Bruder James Middleton, der erstmals offen über seine Selbstmordgedanken spricht. Anfang des Jahres sprach James Middleton - der jüngere Bruder von Kate Middleton - erstmals ganz offen über seine Depressionen und seine Selbstmordgedanken. In einer britischen Zeitung berichtete er erstmals über seine dunkelsten Stunden. Mittlerweile hat er sich gegenüber dem "Telegraph Magazine" einmal...

  • 17.10.19
Gesundheit

BUCH TIPP: Prof. Dr. Reinhard Haller – "Das Wunder der Wertschätzung - Wie wir andere stark machen und dabei selbst stärker werden"
Wundermedizin für alle Lebensbereiche

Der bekannte Psychiater, Psychotherapeut und Neurologe Reinhard Haller zeigt im Buch, wie echte Wertschätzung wirken kann. Sie aktiviert unser Belohnungszentrum im Gehirn und hemmt das Angstzentrum. Wichtig ist eine wertschätzende Grundhaltung im Leben. Kreativität, Motivation und Beziehungsfähigkeit werden dadurch gesteigert. Beispiele aus Politik, Therapie und Alltag belegen dies. Gräfe & Unzer Verlag, 208 Seiten, 18,50 € ISBN 978-3-8338-6744-6

  • 08.10.19
Gesundheit
Pro Jahr erkranken in Österreich fast 40.000 Menschen an Krebs, darunter mehr als 5.000 Frauen an Brustkrebs, welche die häufigste Krebsform beim weiblichen Geschlecht ist.
3 Bilder

Weltbrustkrebstag
Brustkrebs-Spitzenforschung in Salzburg als Vorreiter

Pro Jahr erkranken in Österreich fast 40.000 Menschen an Krebs, darunter mehr als 5.000 Frauen an Brustkrebs, welche die häufigste Krebsform beim weiblichen Geschlecht ist. Doch in der Behandlung hat es in den vergangenen Jahren signifikante Fortschritte gegeben. Dabei maßgeblich beteiligt sind die III. Medizinische Universitätsklinik und das Salzburg Cancer Research Institute (SCRI). Am heutigen 1. Oktober findet der Weltbrustkrebstag 2019 statt. SALZBURG. „Die Krebsforschung unter der...

  • 01.10.19
Gesundheit
Das SVA-Gesundheitszentrum in der Hartmanngasse 2b richtet sich vor allem an Selbstständige.
5 Bilder

SVA Gesundheitszentrum
Angebot für Selbständige

Ein umfangreiches medizinisches Angebot unter einem Dach fokussiert sich auf Selbstständige. MARGARETEN.  Insgesamt 30 Ärzte aus mehreren Fachbereichen kümmern sich ab sofort im neu modernisierten Gesundheitszentrum der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVA) um die Patienten. Mit Präventions-, Diagnostik- und Therapieangeboten steht die Gesundheit Selbstständiger auf drei Etagen im Fokus. Ob mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln: Das Gesundheitszentrum in...

  • 25.09.19
Lokales
Die Biochemikerin Kathrin Thedieck forscht an den Wechselwirkungen zwischen zellulären Signalnetzwerken und Stoffwechsel in Tumoren.

MESI-STRAT
EU-Förderungen für Tiroler Brustkrebsforschung

TIROL. An der Uni-Innsbruck wird an einer Brustkrebstherapie geforscht. Kathrin Thedieck leitet das MESI-STRaT. Die EU fördert dieses Forschungsprojekt mit rund sechs Millionen Euro. Brustkrebsforschung für neue Therapie An der Innsbrucker Universität forscht die Biochemikerin Kathrin Thedieck an einer neuen Therapie bei Brustkrebs. Dabei untersucht sie die Wechselwirkungen zwischen zellulären Signalnetzwerken und Stoffwechsel in Tumoren. "70 bis 80 Prozent aller Brustkrebsfälle sind...

  • 23.09.19
Gesundheit
Alkoholsucht ist immer noch eines der Tabu-Themen in unserer Gesellschaft
2 Bilder

"Alkohol. leben können"
Pilotprojekt für ambulante Betreuung von Alkoholabhängigen

Das neue Pilotprojekt "Alkohol. leben können" soll eine ambulante Betreuung von Betroffenen ermöglichen und dadurch mehr Menschen erreichen. KÄRNTEN. Etwa 40.000 Kärntner sind alkoholabhängig oder weisen einen problematischen Alkoholkonsum auf. Dazu kommt jedoch auch eine sehr große Dunkelziffer. Nur etwa 10 Prozent der Alkoholabhängigen suchen sich professionelle Hilfe. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf etwa 3,2 Millionen Euro. Die Hälfte übernimmt die...

  • 20.09.19
Gesundheit
Eva Stadler, Heilmasseurin und Therapeutin im DAS SIEBEN 4* Superior Gesundheits-Resort, Hotel & SPA
4 Bilder

Was tun, wenn der Rücken schmerzt?
Tipp von der Gesundheitsexpertin: "Vulkanitfango lindert Rückenschmerzen und innere Anspannung"

Bad Häring. In Österreich, Deutschland und der Schweiz klagt statistisch gesehen jeder dritte Erwachsene über Rückenschmerzen. Die häufigsten Ursachen sind eine verspannte Muskulatur, Fehlbelastungen und Gelenkbeschwerden. Wissenschaftlich ist belegt, dass Menschen seit jeher an Rückenschmerzen leiden. Warum wissen wir das? Weltweit werden ähnliche Therapiemethoden praktiziert, um die Rückenbeschwerden in den Griff zu bekommen. Erstaunlich ist, dass Heilkundige und Therapeuten seit...

  • 19.09.19
Gesundheit
„CBD lässt sich in der Tumorschmerztherapie mit gängigen Opioid-Präparaten kombinieren“, sagt Primar Christian Lampl vom Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern.

Cannabidiol: Ärztekammer informiert
CBD-Öl: "Versprochene Effekte nicht ausreichend nachgewiesen"

Hilfe bei Schlafproblemen, Rheuma, Schmerzen aller Art und sogar bei Epilepsie und Schizophrenie – Cannabidiol, kurz CBD, werden viele positive Wirkungen zugeschrieben. Doch was steckt wirklich dahinter? OÖ. Cannabidiol (kurz CBD) ist ein nicht-psychoaktiver Inhaltsstoff der Cannabis-Pflanze. Ihm werden unter anderem entzündungs- und schmerzhemmende sowie zellschützende Eigenschaften nachgesagt. In verschiedenen Quellen wird ein komplementärer Einsatz bei Stress, Burn out, Schlafstörungen,...

  • 11.09.19
Gesundheit
Die Symptome der Überforderung sind vielfältig: Abschottung von der Außenwelt, Demotivation aber auch körperliche Signale können sich bemerkbar machen.

Leistungsdruck steigt
Überforderung im Klassenzimmer: Burn-Out bei Kindern

Wutanfälle, Schlafprobleme und Bauchweh: Burn-Out ist mittlerweile auch in den Kinderzimmern angekommen. Der Leistungsdruck steigt, immer mehr Kinder und Jugendliche fühlen sich „ausgebrannt“. OÖ. Der Begriff Burn-Out wird bei Kindern jedoch nicht verwendet. Bettina Matschnig, Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Fachgruppenvertreterin für Kinder- und Jugendpsychiatrie der Ärztekammer für Oberösterreich spricht in diesem Zusammenhang von Überforderung: „Kinder und Jugendliche...

  • 09.09.19
Lokales
Leserbrief: Margarete Maschik aus Zell am See bedankt sich für die tolle ärztliche und therapeutische Betreuung.
2 Bilder

Leserbrief
Dank für ärztliche und therapeutische Betreuung

Leserbrief von Margarete Maschik aus Zell am See: Im September letzten Jahres habe ich mir durch einen Sturz einen schweren Schulterbruch zugezogen. Jetzt – nach einem Jahr – ist alles verheilt und ich kann mich wieder frei bewegen. Ich möchte mich bei allen, die mich auf diesem Genesungsweg begleitet und unterstützt haben, sehr herzlich bedanken. Dieser Dank gilt insbesondere den behandelnden Ärzten des Tauernklinikums Zell am See, den Therapeuten im Therapiezentrum „Tauerntherapie“ und den...

  • 04.09.19
Lokales
FSW-Tageszentrum Winarskystraße: Mit Ergo- und Physiotherapeuten können Senioren ihre Beweglichkeit und Motorik stärken.
8 Bilder

Betreuung und Therapie Brigittenau
Das Tageszentrum Winarskystraße feiert seinen Geburtstag

Von Töpfern bis Sitzyoga: Das FSW-Tageszentrum Winarskystraße feiert seinen zehnten Geburtstag. Seit 2009 bietet man verschiedene Angebote zur Förderung der Selbstständigkeit und Stärkung von Körper und Gedächtnis. BRIGITTENAU. "Angenehme Tage für Senioren, sorgenfreie Tage für Angehörige" – unter diesem Motto bieten die elf Tageszentren des Fonds Soziales Wien (FSW) einen aktiven und abwechslungsreichen Tag für Senioren. 2009 eröffnet, feiert das Zentrum in der Winarskystraße 13 nun sein...

  • 04.09.19
  •  2
Gesundheit
Die Impfung gegen Keuchhusten muss alle 10 Jahre aufgefrischt werden, bei Personen ab dem 60. Lebensjahr sogar alle 5 Jahre.

Hochansteckend
Anstieg bei Keuchhusten: Ärztekammer rät zur Auffrischungsimpfung

Der Keuchhusten ist derzeit in Oberösterreich auf dem Vormarsch. So wurden allein heuer 276 Erkrankte gemeldet – 2016 waren es noch 152. Die Ärztekammer für Oberösterreich rät, den eigenen Impfstatus zu prüfen und gegebenenfalls auffrischen zu lassen. OÖ. „Keuchhusten (Pertussis) ist eine durch Bordetella pertussis ausgelöste, hochansteckende bakterielle Infektionskrankheit des Atemtraktes. Sie verläuft im Kindesalter mit typischen stakkatoartigen Hustenattacken mit zwischengeschalteter,...

  • 02.09.19
Gesundheit
Das fahrfertige Gespann.
3 Bilder

Vita|E - The vision of vitality
Aufstrebendes Technikertrio entwickelt Rollstuhlanbau.

Entwickelt, im Rahmen einer Diplomarbeit an der HTL St. Pölten für Industriedesign suchen die drei Jung-Techniker (siehe Gruppenfoto) nun nach einem Kooperationspartner, um ihre Entwicklung in die Realität umzusetzen. Bei der, auf den Namen Vita|E getauften, Konstruktion handelt es sich um eine abnehmbare Lenk- und Tretvorrichtung für einen Rollstuhl. Ursprünglich als Fortbewegungsmittel und Trainingsgerät für einen an Chorea Huntington erkrankten Kunden konzipiert bietet Vita|E ein breites...

  • 29.08.19
  •  3
Gesundheit
Einblicke in der Synapse Gallspach gibt es am 8. September.
3 Bilder

Synapse Gallspach
Die "Herausforderung Alltag" meistern können

Seit 2009 konnten 72 Personen mit Hirnschädigungen das Programm erfolgreich durchlaufen. Nun feiert die Gallspacher assista-Einrichtung Synapse feiert 10-jähriges Jubiläum. GALLSPACH. Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen erhalten in der Synapse Galls-pach nach der medizinischen eine sozialpädagogische Rehabilitation, die bis zu zwei Jahre dauern kann. Zu den Hirnschädigungen zählen etwa Gehirnblutungen, Infarkte, Tumore, postoperative Hirnschädigungen oder Schädel-Hirn-Traumata. Ein Team...

  • 29.08.19
Lokales
Sonja Flandorfer mit Wim Hof bei der Ausbildung bei minus 15 Grad Celsius: „Wir Frauen durften zumindest ein Oberteil tragen.“
2 Bilder

Sonja Flandorfer aus Neufeld
Die „coolste“ Frau Österreichs

Interview mit Sonja Flandorfer aus Neufeld, einzige österreichische Kältetrainerin nach Wim Hof Was bewegt jemandem zu dem Schritt, Kältetrainerin zu werden? Sonja Flandorfer: „Wenn du immer mehr Schichten an hast als alle anderen und deine Freunde bei einem Treffen als erstes sagen: ,Na Sonja, hast eh dein Westerl mit?', dann weiß man, es ist Zeit, dagegen etwas zu unternehmen. Ich beschäftige mich seit über 15 Jahren mit Mind Management – wusste also, dass es ,nur' ein Schalter im Kopf...

  • 28.08.19
Gesundheit
Die Virtual-Reality-Therapiestation wurde nach der Testphase am Ordensklinikum Linz beim European Forum Alpbach der Öffentlichkeit vorgestellt.
2 Bilder

Innovation im Ordensklinikum Linz
Virtuelle Realität motiviert Krebs-Patienten zur Bewegung

Bewegung ist für Patienten mit Krebs ein wesentlicher Genesungsfaktor. Um die Patienten dazu zu motivieren, setzt man im Ordensklinikum Linz zusammen mit dem Linzer Unternehmen „Netural“ auf eine Virtual-Reality-Therapiestation (VRhealthy). OBERÖSTERREICH. VRhealthy heißt das Produkt, das körperliche Aktivität mit dem Erkunden und Steuern von virtuellen Welten verknüpft. Die Lösung besteht aus einem Trainingsgerät, in diesem Fall einem therapieüblichen Ergometer, das mit einer VR-Brille und...

  • 26.08.19
Lokales
In drei Monaten fliegt es wieder – das BezirksRundschau-Christkind. So wie Alexander Aigner (6), bei seiner Therapie im Adeli Medical Center.
8 Bilder

In drei Monaten fliegt es wieder
Wie das "Christkind" bislang helfen konnte

Das BezirksRundschau-Christkind unterstützt jedes Jahr eine Familie im Bezirk, die unverschuldet in eine schwierige Lage geraten ist. BEZIRK BRAUNAU (ebba). Das Braunauer BezirksRundschau-Christkind hat seit dem Jahr 2010 viel bewirkt. Neun auf Hilfe angewiesene Menschen aus dem Bezirk Braunau, konnten bereits dank der großzügigen Spenden unserer Leser finanziell unterstützt werden. Doch wie geht es den Spendenempfängern heute und wie konnte ihnen durch die Christkindaktion konkret...

  • 19.08.19
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.