21.09.2016, 15:42 Uhr

Kircheneinweihung

Neugestaltung der Auferstehungskirche in der Gartensiedlung Maria Theresia
Eggendorf: Auferstehungskirche | Einweihung der renovierten Kirche

Die Kirche in der Gartensiedlung Maria Thersesia, die zum Seelsorgeraum Felixdorf, Sollenau und Theresienfeld gehört, war am vergangenen Sonntag bis auf den letzten Platz besetzt. Alle wollten beim Festgottesdienst zur Einweihung der neu gestalteten Kirche dabei sein, die von Generalvikar Nikolaus Krasa, auf Einladung von Pfarrer Juraj Bohynik, zelebriert wurde. Eine wirklich sehr würdige Feier, in einer architektonisch und künstlerisch veränderten Kirche, die, wie Generalvikar Krasa betonte, für uns alle, für die Gemeinschaft ein Ort der Ruhe, der Besinnlichkeit ist und zum Beten, Bitten und Danken und miteinander Feiern einlädt. Pfarrer Bohynik bedankte sich bei den beteiligten Firmen und sämtlichen Mitarbeitern für die gute Kooperation und reibungslose Abwicklung aller Umbauarbeiten und ganz besonders bei Anton Ebner und seiner Familie, die für die Errichtung eines modernen Kreuzweges die Kosten übernommen haben. Ein Kreuzweg, der dem Kirchenraum sehr gut angepasst ist und die Skulpturen der einzelnen Stationen in Bronze, vom Künstler Peter Kostov, sehr schlicht und gegenständlich mit großer Aussagekraft gestaltet und hergestellt wurden. Sehr beeindruckend auch die „15. Station des Auferstandenen“ im Altarbereich, mit dem vor ihn angeordneten Taufbecken aus Stein. – Eine Kirche, die besticht, die anders ist und die bestimmt Alt und Jung ansprechen wird.
J.T.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.