18.03.2016, 10:39 Uhr

Finanzklub an der FH Wiener Neustadt

Dr. Kinga Niemczak (Foto: FHWN)
WIENER NEUSTADT. Der Praxisbezug in den einzelnen Studiengängen wird an der FH Wiener Neustadt großgeschrieben. Daher hat der Fachbereich „Finance“ zu Beginn des Jahres den „Corporate Minds Finance Club“ ins Leben gerufen, dessen Ziel es ist, das Interesse der Studierenden an Finanzthemen zu stärken sowie sie über aktuelle Trends und Entwicklungen zu informieren. Begeisterung für den Finanzbereich steht also im Vordergrund. Bei der Auftaktveranstaltung waren die Investmentbanker Mag. Alfred Reisenberger und Mag. Lukas Stipkovich von der Valartis Bank geladen und berichteten über „Die 7 Todsünden der Finanz“. Alfred Reisenberger ist selbst Vortragender im Masterprogramm „Europäische Finanzierung und Risikomanagement“.

Dr. Kinga Niemczak, Leiterin des Fachbereichs „Finance“, zeigte sich über das Interesse der Studierenden am Finanzklub und der ersten Veranstaltung sehr erfreut: „Uns ist es wichtig, die Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis herzustellen. Der Finanzbereich hat sehr viele spannende Aspekte und die wollen wir verstärkt unseren Studierenden aller Wirtschaftsprogramme vermitteln. Nur das Knowhow der Expertinnen und Experten aus der Praxis sowie das Wissen über die Anforderungen draußen am Arbeitsmarkt zeichnen letztendlich die Qualität unserer Lehre aus – daher liegt uns die enge Zusammenarbeit mit Unternehmen sehr am Herzen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.