19.09.2016, 15:53 Uhr

Neulengbach positioniert sich im Konzert der Gemeinden neu

"Junge Stadt im Wienerwald" nicht mehr zeitgemäß.

Message Marketing & Communications GmbH kümmert sich um ein neues Logo und Markenentwicklung

NEULENGBACH (red). Aufbauend auf die von der Arbeitsgruppe Wirtschaft im Rahmen der Stadterneuerung Neulengbach erstellten Unterlagen zum Thema „Stadtpositionierung“ wurde der Gemeinderat in einer gesonderten Informationssitzung am 22. Juni 2016 über das Thema entsprechend informiert. Hier wurden die grundsätzlichen Anforderungen an eine Logo-und Markenentwicklung für eine Stadtgemeinde fachlich erläutert.

Wichtig ist dieses Thema einerseits für die klare Positionierung von Neulengbach im Konzert der Gemeinden und auch für ein neues Erscheinungsbild z.B. bei den Begrüßungstafeln an den Einfahrtsstraßen in das Gemeindegebiet.

„Der Hinweis auf die junge Stadt im Wienerwald ist auf den Orteinfahrtstafeln nicht mehr zeitgemäß und vermittelt nicht die wahre Identität unserer Stadt.“ weist Vizebürgermeister auf die fehlende Aktualität des derzeitigen Außenauftritts von Neulengbach hin. Der Prozess soll unter Einbindung der Bevölkerung und mit öffentlichen Präsentationen erfolgen. Alois Heiss: „Mir ist es ganz wichtig, dass der dann neue Auftritt von Neulengbach eine breite Akzeptanz in der Bevölkerung genießt. Die Werbung nach innen – in das Selbstverständnis unserer Bevölkerung – ist mir zumindest genauso wichtig wie die Außenwirkung!“

Mit den Arbeiten zur Konzepterstellung wurde nach Markerkundung das Unternehmen Message Marketing- & Communications GmbH beauftragt. In der Auftragssumme von rd. 63.000 Euro sind neben der Erstellung der künftigen Standards auch bereits die ersten Umsetzungsmaßnahmen wie die Neugestaltung der Ortseinfahrtstafeln, das Leitsystem im Neuen Rathaus und die Erstellung einer Imagemappe beinhaltet.

Einvernehmliches Ziel ist, dass das neue Erscheinungsbild im Frühjahr 2017 so rechtzeitig präsentiert wird, dass auch die laufenden Projekte „Rathaus“ und „Lengenbacher Saal“ bereits in die dann neue Designlinie integriert werden können.
Bgm. Franz Wohlmuth stellt ergänzend fest: „Gerade unter dem Aspekt der Vergrößerung des Bezirkes St. Pölten ist eine klare Positionierung von Neulengbach sehr wichtig. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt gekommen, um dieses Thema unter Einbindung der Bevölkerung auch mit hoher Qualität abzuarbeiten. Ich bin wirklich sehr froh, dass wir dieses Projekt im Rahmen der Fördermöglichkeiten der Stadterneuerung umsetzen können.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.