Döbling: Wahlkampfauftakt der SPÖ

Symbolische Bauarbeiten vor dem Döblinger Amtshaus: Franz Ekkamp, Anton Mandl, Barbara Novak.
  • Symbolische Bauarbeiten vor dem Döblinger Amtshaus: Franz Ekkamp, Anton Mandl, Barbara Novak.
  • hochgeladen von Christine Bazalka

DÖBLING. 37 Jahre Adolf Tiller (ÖVP) als Döblinger Bezirksvorsteher habe in vielen Bereichen zu Stillstand geführt, meinten Bezirksvize Anton Mandl, Spitzenkandidat für die SPÖ im Bezirk und die SPÖ-Gemeinderäte Barbara Noval und Franz Ekkamp.
Die SPÖ strebt einen Machtwechsel im Bezirk an und möchte den Bezirksvorsteher stellen, wobei "das Ziel eine Stimme mehr als die ÖVP" ist, wie Anton Mandl es formuliert. Bei den Bezirksvertretungswahlen 2010 lag die SPÖ etwas weniger als 5 Prozent hinter der ÖVP.

Bildung und Freizeit

Ein wichtiges Thema für die SPÖ sind Bildungs-, Betreuungs- und Freizeitangebote. "Es gibt in Döbling nur eine Ganztagsvolksschule, das ist zuwenig", erklärt Barbara Novak. "Wir fordern einen neuen Bildungscampus in Nussdorf, in der Oskar-Spiel-Gasse, dort sollen Ganztagsschule, Neue Mittelschule und Kindergarten an einem Ort zur Verfügung stehen." Auch, dass Döbling Schlusslicht in Wien bei den Kindergartenplätzen ist, stößt ihr sauer auf.
Anton Mandl fordert mehr Freizeitmöglichkeiten für Kinder, etwa einen Ausbau des Familienbads Hugo-Wolf-Park und frei zugängliche Sportgeräte an zwei Standorten in Döblinger Parks (Free Gym).

Parkpickerl in Innerdöbling

Franz Ekkamp ortet in Heiligenstadt, entlang des Krottenbachtals und Innerdöbling extreme Parkplatznot, die durch die Einführung von Parkraumbewirtschaftung gelindert werden könnte: "Man braucht sich nur im 14. oder 17. Bezirk umzuhören, das funktioniert wirklich - die Leute sind heilfroh, dass sie nicht mehr eine halbe Stunde im Kreis fahren müssen und zahlen dafür gerne die 70 Euro im Jahr."
Sollte der gewünschte Effekt nicht erzielt werden, könne man außerdem Anrainerparkplätze einführen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen